Weltpremiere: Porsche Macan

25.01.2024 von Marcus Zacher

Porsche-SUV mit 470 kW

Porsche hat sein zweites Elektroauto vorgestellt, den Macan. Das SUV erhält 800-Volt-Technik, schafft über 600 Kilometer und kommt zum Start mit zwei Antriebsoptionen.

Die zweite Generation des Porsche-Bestsellers Macan wird vollelektrisch und endlich können die Bestellbücher geöffnet werden. Eigentlich hätte das SUV auf Basis der neuen, gemeinsam mit Audi entwickelten PPE-Plattform (Premium Platform Electric) schon 2022 zu den ersten Kunden rollen sollen. Doch Verzögerungen bei der Entwicklung und Probleme mit der Software ließen einen Marktstart erst jetzt zu.

800-Volt-Plattform für schnelle Ladezeiten

Wie es sich für die Marke gehört, die mit dem Taycan erstmals ein Fahrzeug mit 800-Volt-Technik auf die Straße gebracht hat, setzt Porsche beim Macan ebenfalls auf die erhöhte Spannungslage. Die 800-Volt-Marke knackt er zwar nicht ganz, doch 765 Volt Maximalspannung ermöglichen dennoch Ladeleistungen mit bis zu 270 kW in der Spitze. In der Folge sollen Ladevorgänge von 10 auf 80 Prozent nach nur 21 Minuten abgehakt sein.

Damit liegt der Macan auf dem Niveau des Taycan, muss sich den 800-Volt-Koreanern – wie etwa dem Kia EV6 GT, dem Genesis Electrified GV70 oder dem Hyundai Ioniq 5 N – jedoch um gut drei Minuten geschlagen geben. Der Akku kommt auf einen Energieinhalt von glatten 100 kWh, von denen 96 kWh nutzbar sind.

Bank-Laden statt Boosten

Um auch an 400-Volt-DC-Ladestationen laden zu können (z. B. an Tesla Superchargern), kommt erstmals eine neue Technologie zum Einsatz, das sogenannte „Bank-Laden“. Dabei wird die Batterie gedanklich in zwei Teile geteilt. Es entstehen zwei Stränge mit nur halber Spannung, die dann parallel mit bis zu 135 kW geladen werden.

Das Wechselstromladen ist mit 11 kW möglich, ein 22-kW-Bordlader folgt später. Plug&Charge wird von Beginn an unterstützt. Wie schon der Taycan wird auch der Macan zwei Ladedosen erhalten, die jetzt im hinteren Bereich untergebracht sind: Links befindet sich die CCS-Ladedose und rechts ein zusätzlicher Typ-2-Ladeanschluss.

Macan 4 und Macan Turbo: Zwei Antriebsoptionen zum Start

Zum Start bietet Porsche den Macan in zwei Allradkonfigurationen an, den Macan 4 mit 300 kW und 650 Nm und daneben den Macan Turbo, der auf 470 kW und imposante 1.130 Nm kommt. Der Macan 4 sprintet damit in 5,2 Sekunden auf 100 km/h und wird bei 220 km/h elektronisch eingebremst. Das Turbo-Modell darf bis zu 260 km/h schnell fahren und hakt den Spurt in nur 3,3 Sekunden ab.

Die E-Motoren – es kommen ausschließlich Permanentmagnet-Synchronmaschinen (PSM) zum Einsatz – sind jetzt durchweg an ein Ein-Gang-Getriebe gekoppelt. Das Rekuperieren ist mit bis zu 240 kW möglich. Um die Effizienz zu erhöhen, verbaut Porsche erstmals einen Wechselrichter mit Siliziumkarbid-Halbleitern an der Hinterachse. In der Folge sind WLTP-Verbräuche von unter 18 kWh/100 km möglich, die Reichweite liegt im Bestfall bei über 600 Kilometern gemäß WLTP, weniger als 500 Kilometer sind es in keinem Fall.

Hohe Fahrdynamik On- und Offroad

Mit seiner leicht heckbetonten Gewichtsverteilung und einer zusätzlichen Quersperre im Differenzial (nur Turbo) soll der Macan ums Eck gehen, wie der Leibhaftige. Davon durften wir uns bereits vorab auf dem Beifahrersitz bei einem Ritt über die Leipziger Porsche-Strecke überzeugen, wo das Porsche-SUV nicht nur mit atemberaubender Längs- sondern auch Querdynamik selbst Skeptiker dieser Karosserieform überraschen dürfte. Hinterachslenkung, Luftfederung oder elektronische Dämpferregelung machen es möglich – aber kosten natürlich extra.

Und selbst Offroad beeindruckt der Macan bei der ersten Mitfahrt mit Fertigkeiten, die weit über das hinaus gehen, was sich die meisten mit ihrem mindestens 84.000 Euro teuren SUV trauen werden. In Österreich geht es bei 86.761 Euro los. Wie bei der Marke üblich, ist bei diesem Preis noch sehr viel Luft nach oben für weitere Individualisierungs- und Ausstattungsoptionen, sodass kaum ein Macan für unter 100.000 Euro die Bänder in Leipzig verlassen dürfte, der Turbo beginnt gar erst bei über 114.000 Euro bzw. 117.495 Euro in Österreich. Bestellungen werden ab sofort entgegengenommen, bis zu den Auslieferungen muss man sich allerdings noch bis zur zweiten Jahreshälfte gedulden.

Fazit: Kommt spät, aber heftig

Der Macan ist längst überfällig und kommt sicherlich nicht zu früh. Die 800-Volt-Spannung und Ladeleistungen von weit über 200 kW sind zwar heute nichts besonderes mehr, doch das Gesamtpaket, das Porsche hier geschnürt hat, überzeugt bei der ersten Mitfahrt – obwohl abseits der beindruckenden fahrdynamischen Fähigkeiten echte Highlights fehlen. Jetzt muss das Modell dennoch ein Erfolg werden, denn der Macan ist nicht nur ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum 80-Prozent-Elektroziel im Jahr 2030, sondern auch ein wesentlicher Umsatzbringer. Das Zeug dazu bringt er jedenfalls mit.

Fotos: Porsche

Lesetipp:

In der kommenden Ausgabe 01/2024 der Elektroautomobil berichten wir ausführlich über den Porsche Macan und seine Technik. Erhältlich ab 01. Februar 2024 als E-Paper oder Print-Magazin.

Update – 25.01.2024 um 17:35

Ergänzung der Listenpreise für Österreich.

Update – 28.01.2024

Aktualisierungen/Ergänzungen der technischen Daten.

Technische Daten Porsche Macan 4 Porsche Macan Turbo
Fahrzeugklasse: Mittelklasse-SUV Mittelklasse-SUV
Sitze/Türen: 5/5 5/5
Plattform: PPE PPE
ANTRIEB
Antriebsart: Allradantrieb Allradantrieb
Bauart: je eine PSM an VA und HA je eine PSM an VA und HA
Leistung: 300 kW 470 kW
Drehmoment: 650 Nm 1.130 Nm
BATTERIE & LADESTANDARD
Energieinhalt (brutto/netto): 100 kWh/95 kWh 100 kWh/95 kWh
Wärmemanagement: Flüssigkeitskühlung Flüssigkeitskühlung
Ladestandard AC: Typ 2 11 kW 3p Typ 2 11 kW 3p
Ladestandard DC: CCS 270 kW CCS 270 kW
Ladezeit AC 11-kW-Ladestation: 10 h (0–100 %) 10 h (0–100 %)
Ladezeit DC 150-kW-Ladestation: 33 min (10–80 %) 33 min (10–80 %)
Ladezeit DC 300-kW-Ladestation: 21 min (10–80 %) 21 min (10–80 %)
FAHRLEISTUNGEN
Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h 260 km/h
Beschleunigung (0–100 km/h): 5,2 s 3,3 s
REICHWEITE & VERBRAUCH
Verbrauch (WLTP): 21,1–17,9 kWh/100 km 20,7–18,8 kWh/100 km
Reichweite (WLTP): 516–613 km 518–591 km
ABMESSUNGEN & GEWICHT
Länge x Breite (exkl. Spiegel) x Höhe: 4,784 m x 1,938 mx 1,622 m 4,784 m x 1,938 mx 1,622 m
Breite (inkl. Spiegel): 2,152 m 2,152 m
Radstand: 2,893 m 2,893 m
Wendekreis: 11,1–12,1 m 11,1–12,1 m
Gepäckraum: 540–1.348 l 480–1.288 l
Frunk: 84 l 84 l
Leergewicht: 2.405 kg 2.480 kg
Zuladung: 590 kg 545 kg
Anhängelast (gebremst/ungebremst): 2.000 kg/750 kg 2.000 kg/750 kg
Stützlast: 80 kg 80 kg
cW-Wert: 0,25 0,25
Luftwiderstandsfläche (cW x A): N/A N/A
PREIS
Verfügbarkeit: bestellbar in DE, Auslieferungen ab H2/2024 bestellbar in DE, Auslieferungen ab H2/2024
Deutschland: ab 84.100 € ab 114.600 €
Österreich: ab 86.761 € ab 117.495 €
  1. Erwin Nüsser sagt:

    5,2 Sekunden von 0-100 km/h für einen neuen Porsche mit 408 PS ist ok aber ein alter Jaguar I Pace mit 400 PS schafft es in 4,8.
    Die anderen Daten des Macan sind aber recht vielversprechend, ich freue mich auf eine Probefahrt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Podcast

Wird laden jetzt einfacher?

Infrastruktur / Podcast

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 04/2024 - August/September

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren

Hallo, Bulli!

Automobil