Vorstellung: Omoda 5 EV

06.02.2024 von Reinhold Hennig

Neuer Lifestyle-Stromer von Chery

Der chinesische Chery-Konzern zeigt sein neues, vollelektrisches Crossover-SUV für den europäischen Markt. Bis zu 450 Kilometer Reichweite soll der Stromer schaffen.

Eine neue Automarke aus China schickt sich an, den europäischen Markt zu erobern. Omoda, eine Submarke des Chery-Konzerns, will mit Crossover-SUV in puncto Technik, Design und Lifestyle hervorstechen. Das erste Modell wird der, auf einer Mischplattform aufgebaute, Omoda 5 EV sein. Um sich eindeutig von den Verbrenner-Modellen abzugrenzen, haben die Designer dem BEV statt einem mächtigen Kühlergrill eine eigenständige Front mit scharf konturierten Scheinwerfern und klaren Linien mitgegeben.

Kompakt-Livestyle-SUV

Mit 4,40 Metern Länge gehört der Neue noch zu den Kompakt SUV und trifft hier auf ein dicht besetztes Feld mit Modellen wie beispielsweise dem Hyundai Kona Elektro, dem Honda e:Ny1 oder dem kommenden Ford Explorer. Die E-Maschine des Omoda leistet 150 Kilowatt und wird mit 340 Newtonmeter die Vorderräder antreiben. Der Sprint auf Tempo 100 soll in 7,8 Sekunden erreicht werden.

Omoda will in erster Linie mit modernem Design, aber auch mit einem Verbrauch von 15 kWh/100 km hervorstechen. Bis zu 450 Kilometer weit soll der Stromer mit dem 62-kWh-Akku kommen. Die CATL-Zellen werden danach innerhalb von 35 Minuten wieder auf 80 Prozent aufgeladen werden können. Als Einstiegsversion wird alternativ ein 41-kWh-Energiespeicher für 300 Kilometer Reichweite konfigurierbar sein. Damit plant Omoda einen Einstiegspreis von etwa 37.000 Euro in die Preisliste schreiben zu können.

Der Innenraum wirkt auf den Fotos aufgeräumt und – nicht zuletzt durch die zweifarbige Gestaltung – sachlich elegant. Im Armaturenbrett sind zwei Displays mit zusammen 24,6 Zoll Diagonale für Fahrinformationen und Infotainment verbaut. Physische Tasten für die Klimatisierung haben die Designer auf der Mittelkonsole zwischen den Ablagefächern platziert.

17 Fahrassistenzfunktionen

Wie nahezu alle aktuellen E-Fahrzeuge hat auch der Omoda 5 EV bei der NCAP-Zertifizierung fünf Sterne erhalten. Zum sicheren Fahren tragen insgesamt 17 Fahrassistenzfunktionen bei, unter anderem Spurhalteassistent, Spurverlassenswarnung, Front-Kollisionswarnsystem, automatische und autonome Notbremsung und Türöffnungswarnung. Eine Besonderheit in dieser Klasse soll der RCW-Rückfahrwarner sein. Sie kann mögliche Auffahrunfälle im Fond erkennen, den Alarm im Voraus einschalten, um den Fahrer an das hintere Auto zu erinnern, und den Sicherheitsgurt vorspannen, um die Insassen im Auto zu schützen.

Nach vorliegenden Informationen wird der Omoda 5 EV im ersten Halbjahr 2024 in Europa auf den Markt kommen. Bei einem Einstiegspreis von etwa 37.000 Euro soll die Preisliste beginnen.

Fotos: Omoda
Quelle(n): Pressemitteilung von Omoda vom 25.01.2024

Technische Daten Omoda 5 EV
Fahrzeugklasse: Kompakt-SUV
Sitze/Türen: 5/5
ANTRIEB
Bauart: Vorderradantrieb
Leistung: 150 kW
Drehmoment: 340 Nm
BATTERIE
Energieinhalt: 41 kWh | 62 kWh
Ladezeit DC: ca. 35 min (bis 80 %)
FAHRLEISTUNGEN
Beschleunigung (0–100 km/h): 7,8 s
REICHWEITE & VERBRAUCH
Reichweite (WLTP): ca. 300 km | ca. 450 km
ABMESSUNGEN
Länge: 4,40 m
PREIS
Verfügbarkeit: erstes Halbjahr 2024
Preis: ab ca. 37.000 €

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Podcast

Mit dem Strom von oben - Busse mit Oberleitung

Infrastruktur / Podcast

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 01/2024 - Februar/März

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren

Starke Combonation

Automobil

Supercharging für alle

Infrastruktur