Vorstellung: Ford E-Tourneo Courier

11.07.2023 von Reinhold Hennig

Multi-Funktions-Kombi für die Familie

Ford hat mit dem E-Tourneo Courier die Pkw-Version seines Kompakt-Vans vorgestellt. Leider müssen wir noch über ein Jahr warten, bis wir den Kombi elektrisch fahren können.

Der E-Tourneo Courier hat sich als SUV verkleidet. Aus der flach abfallenden Motorhaube ist ein kantiger, wuchtig wirkender Vorbau mit waagerechten und senkrechten Linien geworden. Dazu gesellt sich der mächtige, Grill mit verchromten „Diamanten“, integrierten Scheinwerfern und die durchgehende LED-Lichtleiste. Insgesamt geht Ford wohl zu einem eher kraftvollen Auftritt über, wie bereits das ähnlich gezeichnete Kompakt-SUV Explorer gezeigt hat.

Raumwunder für die Familie

Die Familienkutsche wird auf knapp 4,40 Meter Außenlänge kommen und dabei nur 10,7 Meter Wendekreis aufweisen, was auf gutes Handling in engen Innenstädten und Parkhäusern hoffen lässt. Weitere Abmessungen sind noch nicht bekannt, nur, dass der Kompakt-Van offensichtlich ein Raumwunder wird. Alle Laderaummaße werden gegenüber dem Vorgängermodell ein gutes Stück größer. So passen in das Kofferabteil mit aufgestellter Rückenlehne 570 Liter bis zur Fensterkante und 1.188 Liter, wenn bis unter das Dach geladen wird. Die Rücksitze lassen sich asymmetrisch im Verhältnis 60:40 um- und zusammenklappen. Werden sie zusammengeklappt passen sogar 1.198 Liter (Fensterunterkante) bis 2.162 Liter bis Dachhöhe hinein.

Die Länge des Laderaums beträgt dann maximal 1,43 Meter – gemessen bis zu den Rücksitzen bleibt immer noch ein Meter. Damit ist der neue E-Tourneo Courier definitiv eine Option für Familien, denn so passt  neben dem Kinderwagen auch noch ein Dreirad oder ein Trettraktor in das Gepäckabteil.

Ein Vorteil des wuchtigen Vorbaus ist, dass die Entwickler noch Platz für einen 44 Liter großen Frunk gefunden haben. Die Anhängelast beträgt bei der E-Version dafür leider nur 750 Kilogramm, während die Verbrenner immerhin eine Tonne ziehen dürfen.

Für den Vortrieb sorgt eine 100 Kilowatt starke E-Maschine, die bei einer Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h abgeregelt wird. Den Fahrakku kann der Kölner mit dem 11-kW-Wechselstromlader an Bord auffüllen. Unterwegs am Schnelllader fließen bis zu 100 kW Gleichstrom in den Akku.

Schwebender Armaturenträger

Das Armaturenbrett wird dominiert durch eine volldigitale Cockpit-Anzeige mit einem zentralen 12-Zoll-Touchscreen. Ladeeinstellungen, Wartung und Sicherheit können über eine App online überprüft und gesteuert werden. Auch die Reiseroute inklusive der Ladestopps lassen sich über die App vorplanen.

Auch an Fahrer-Assistenzsystemen hat Ford für den E-Tourneo Courier nicht gespart. So stehen dem Fahrer zum Beispiel eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, Müdigkeitswarner, Fahrspur-Assistent inklusive Fahrspurhalte-Assistent, Verkehrsschild-Erkennungssystem, Falschfahr-Warnfunktion und Rückfahr-Notbrems-Assistent zur Verfügung.

Der E-Tourneo Courier ist Teil der vor gut einem Jahr angekündigten Elektro-Offensive (Bericht). Produziert wird der Familien-Kombi im Ford Werk Otosan in Craiova, Rumänien. Der Produktionsstart für die Elektro-Version ist leider erst Ende nächsten Jahres geplant.

Fotos: Ford
Quelle(n): Ford Pressemitteilung vom 15.05.2023

Technische Daten Ford E-Tourneo Courier
Fahrzeugbeschreibung: Hochdachkombi
Sitze/Türen: 5/5
Leistung: 100 kW
Ladestandard AC: Typ 2 11 kW 3p
Ladestandard DC: CCS 100 kW
Höchstgeschwindigkeit: 145 km/h
Länge: 4,40 m
Wendekreis: 10,7 m
Gepäckraum: 570–2.162 l
Frunk: 44 l
Anhängelast (gebremst/ungebremst): 750 kg/750 kg
Verfügbarkeit: voraussichtlich Ende 2024

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Podcast

Die Tankstelle der Zukunft

Infrastruktur / Podcast

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 02/2024 - April/Mai

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren