Vorstellung: Togg T10X

20.03.2023 von Reinhold Hennig

Erstes Elektro-SUV aus der Türkei

Das 2018 gegründete, türkische Auto Joint Venture Togg hat sein erstes Serienfahrzeug vorgestellt. Im Heimatmarkt soll es schon im ersten Quartal diesen Jahres zu haben sein. In Westeuropa müssen wir noch mindestens bis Ende 2024 warten.

Der türkische Auto-Hersteller Togg, ein Konsortium verschiedener türkischer Unternehmen, bringt mit dem T10X sein erstes Serienmodell auf den Markt. Die neue Marke startet gleich mit einem batterieelektrischen Mittelklasse-SUV. Der Hersteller nennt es selbstbewusst „Smart Device“.

Ab sofort kann das Togg-Premierenfahrzeug in der Türkei bestellt werden. Der Startpreis beträgt umgerechnet etwa 47.000 Euro inklusive aller Steuern. Unter zwei Batteriegrößen und zwei Ausstattungsvarianten kann im Konfigurator gewählt werden. Schon ende März sollen die ersten Fahrzeuge auf die Straße rollen. Zunächst sind alle Modelle heckangetrieben, aber für Ende Oktober 2023 haben die Türken eine Allradversion mit mehr Power angekündigt.

Im Basismodell leistet die E-Maschine 160 Kilowatt. Mit einem Drehmoment von 350 Newtonmetern treibt sie die Hinterachse an. Damit soll das etwa zwei Tonnen schwere SUV vom Stand weg in 7,4 Sekunden die 100-km/h-Marke erreichen. Abgeregelt wird der Vortrieb bei 185 km/h. Später will der Hersteller an der Leistung noch eine Schippe drauflegen.

Zwei Akkugrößen stehen im Konfigurator zur Auswahl. Die Standard-Version kommt mit einem Energieinhalt von 52,4 Kilowattstunden, womit der Togg gemäß WLTP bis zu 314 Kilometer weit fahren kann, was einem Fahrverbrauch von 16,7 Kilowattstunden pro 100 Kilometer entsprechen soll. Die Long-Range-Version wird einen 88,5 Kilowattstunden-Akku im Unterboden montiert haben. Die Reichweite beträgt dann schon 523 Kilometer bei einem Verbrauch von 16,9 kWh/100 km. Als zertifizierten Energieverbrauch (das dürfte dem WLTP-Verbrauch inklusive der Ladeverluste entsprechen), gibt Togg 19,5 kWh/100 km für den Standard- und 19,1 kWh/100 km für das Long-Range-Modell an.

180 Kilowatt Ladeleistung

Zum Aufladen hat der T10X einen, heute schon fast zum Standard gehörenden, 11-kW-Dreiphasenlader eingebaut. Optional gibt es sogar einen 22-kW-Bordlader. Die Ladedauer von 20 auf 80 Prozent beträgt mit demm 11-kW-Lader drei Stunden und 15 Minuten für den Standard-Akku bzw. sechs Stunden und 15 Minuten bei der Long-Range-Variante. Am Schnelllader saugen die Batterien bis zu 180 Kilowatt, womit beide Größen in etwa einer halben Stunde von 20 bis 80 Prozent aufgefüllt sein sollen.

29-Zoll-Monitor

Im Innenraum können die ersten T10X-Fahrer auf schwarzen oder cremefarbenen Sitzen Platz nehmen, die dem Zeitgeist entsprechend aus Kunstleder gefertigt sind. Sitzheizung gibt es nicht nur an den Vorderstühlen, sondern auch für die Passagiere im Fond.

Das Armaturenbrett wird dominiert von einem 12-Zoll-Instrumentendisplay und einem nahtlos daneben platzierten 29-Zoll-Touchscreen, der bis in den Beifahrerbereich reicht und fast die gesamte restliche Breite des Cockpits einnimmt. Togg setzt die Snapdragon-Cockpit-Plattform ein, die vollintegrierte Konnektivität verspricht und durch künstliche Intelligenz (KI) unterstützt werden soll. Zur Ausstattung gehört auch ein adaptiver Tempomat mit Stop-and-Go-Funktion. In einem eigenen App-Store will Togg eigene und auch Apps anderer Anbieter liefern.

Design made by Pininfarina

Das in einer Zusammenarbeit zwischen dem Togg-eigenen und dem italienischen Designstudio Pininfarina entwickelte Aussehen des T10X soll die Emotionen der östlichen und westlichen Kulturen verbinden. Herausgekommen ist ein modern gezeichnetes SUV mit einem markant gestalteten Grill, der die Tulpenform als anatolisches Symbol aufgreift.

Das Mittelklasse-SUV ist 4,60 Meter lang und 1,68 Meter hoch. Damit ist der T10X nach den Abmessungen etwa mit dem Hyundai Ioniq 5 oder dem Škoda Enyaq iV vergleichbar. Nur der Radstand ist mit 2,89 Metern elf Zentimeter kürzer als beim Ioniq 5. Das Standard-Kofferraumvolumen ist mit 441 Litern etwa kleiner, der maximale Stauraum entspricht mit 1.515 Litern ebenfalls dem Hyundai. Von einer Anhängerkupplung ist allerdings im Konfigurator nicht die Rede.

Die üblichen Sicherheits- und Assistenzsysteme hat Togg seinem Debutfahrzeug natürlich auch mitgegeben. So sind sieben Airbags, eine Rundum-Kamera, Toter-Winkel-Assistent, Fahrer-Aufmerksamkeitsassistent, Staupilot, Querverkehrswarnung und automatische Einparkhilfe mit an Bord.

Vielleicht werden einige Türkei-Urlauber im Sommer einem Togg begegnen. Bis er in Deutschland oder Österreich zu sehen sein wird, schreiben wir mindestens das Jahr 2025.

Fotos: Togg
Quelle(n): Pressemitteilung von Togg, Togg Homepage, Konfigurator

Technische Daten Togg T10X Standard Range Togg T10X Long Range
Fahrzeugbeschreibung: fünftüriges, fünfsitziges Mittelklasse-SUV fünftüriges, fünfsitziges Mittelklasse-SUV
ANTRIEB
Bauart: Hinterradantrieb Hinterradantrieb
Leistung: 160 kW 160 kW
Drehmoment: 350 Nm 350 Nm
BATTERIE & LADESTANDARD
Energieinhalt: 52,4 kWh 88,5 kWh
Ladestandard AC: Typ 2 11 kW 3p (opt. 22 kW 3p) Typ 2 11 kW 3p (opt. 22 kW 3p)
Ladestandard DC: CCS 180 kW CCS 180 kW
Ladezeit AC 11-kW-Ladestation: ca. 3 h 15 min (20–80 %) ca. 5 h 45 min (20–80 %)
Ladezeit DC 350-kW-Ladestation: ca. 28 min (20–80 %) ca. 28 min (20–80 %)
FAHRLEISTUNGEN
Höchstgeschwindigkeit: 185 km/h 185 km/h
Beschleunigung (0–100 km/h): 7,4 s 7,8 s
REICHWEITE & VERBRAUCH
Reichweite (WLTP): 314 km 523 km
Verbrauch (WLTP): 19,5 kWh/100 km 19,1 kWh/100 km
Fahrverbrauch (lt. Hersteller): 16,7 kWh / 100 km 16,9 kWh / 100 km
ABMESSUNGEN & GEWICHT
Länge x Breite (ohne Spiegel) x Höhe: 4,599 m x 1,886 m x 1,676 m 4,599 m x 1,886 m x 1,675 m
Breite (inkl. Spiegel): 2,100 m 2,100 m
Radstand: 2,890 m 2,890 m
Gepäckraum: 441 bis 1.515 l 441 bis 1.515 l
Frunk:
Leergewicht (nach EG-Norm): 2.024–2.085 kg 2.201–2.237 kg
PREIS
Verfügbarkeit: Türkei: ab sofort; EU ab Ende 2024 Türkei: ab sofort; EU ab Ende 2024
Türkei: ab 953.000 ₺ (ca. 47.000 €) ab 1.215.000 ₺ (ca. 60.000 €)
Deutschland: N/A N/A
Österreich: N/A N/A

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Podcast

Mit dem Strom von oben - Busse mit Oberleitung

Infrastruktur / Podcast

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 01/2024 - Februar/März

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren