Vorstellung: Peugeot Inception Concept

27.01.2023 von Reinhold Hennig

Der Löwe blickt in die Zukunft

Alles neu bei Peugeot: Ab 2025 sollen alle Peugeot-Modelle als Elektro-Version angeboten werden, fünf neue Stromer sind bis 2024 geplant. Die auf der CES 2023 gezeigte Studie Inception gibt einen Ausblick auf das kommende Elektro-Portfolio.

Mit dem Peugeot Inception Concept will die Marke sich nach eigenen Angaben neu erfinden. Also alles auf Anfang (was die wörtliche Übersetzung von „Inception“ ist). Den Elektroauto-orientierten Ansatz der neuen STLA-Plattform der Konzernmutter nennt Peugeot deshalb „BEV-by-Design“, was schon etwas eleganter klingt, obwohl sie keinen französischen Ausdruck gewählt haben.

Komfortabler Allradler

Das Konzeptfahrzeug soll mit einer 100-kWh-Batterie bis zu 800 Kilometer weit fahren können, was einem Verbrauch von lediglich 12,5 kWh pro 100 km entspricht. Eine sehr optimistische Angabe, aber es ist ja ein Konzeptfahrzeug. Die Plattform arbeitet mit einer 800-Volt-Spannungslage und soll in einer Minute Energie für 30 Kilometer nachladen können. Sogar Induktionsladung haben die Entwickler vorgesehen, um den Komfort des vollelektrischen Fahrens zu erhöhen. Die zwei Motoren für den Allradantrieb sollen zusammen knapp 500 kW leisten und den Inception Concept in drei Sekunden von null auf 100 km/h katapultieren.

Beim Design hatten die Entwickler offensichtlich freie Hand. Das sieht man unter anderem an der 7,25 Quadratmeter großen Glaskuppel, die aus Front- und Heckscheibe, sowie Seitenscheiben gebildet wird. Das Glas wollen die Franzosen zur Wärmedämmung mit Metalloxiden behandeln, wie sie auch die NASA für die Visiere von Astronautenhelmen verwendet. Nur 1,34 Meter flach soll die Konzept-Limousine sein und das bei einer Länge, die zwar nicht näher spezifiziert wurde, aber wohl recht nah an die fünf Meter heranreichen wird.

Digitale Lenkung

Im Innenraum sticht zunächst das Lenkrad hervor, das eher aussieht wie ein „Lenkrechteck“ mit abgerundeten Ecken. Es hat an der Vorderseite einen Bildschirm und kreisförmige Zellen in jeder Ecke, die durch drücken mit dem Daumen verschiedene Funktionen aktivieren können. So ein „Lenkinstrument“ kann natürlich nicht mit einer profanen Lenksäule verbunden werden. Deshalb ist eine elektronische, digitale Steuerung der Räder (Steer-by-Wire) vorgesehen. Ein flexibler Bildschirm im Hintergrund mit einem kreisförmigen Display soll nicht nur Informationen für den Fahrer anzeigen, sondern auch zur Kommunikation nach außen dienen. Ein klassisches Armaturenbrett haben die Entwickler für die Zukunft nicht mehr vorgesehen.

5 neue Elektroautos in den nächsten 2 Jahren

„Ab 2023 werden hundert Prozent der Produktpalette elektrifiziert sein“, so die Aussage des Herstellers, der anstrebt, bis 2030 seinen CO2-Fußabdruck um 50 Prozent zu senken und die führende Elektromarke in Europa zu werden. Ab dann sollen in Europa auch nur noch reine Elektrofahrzeuge verkauft werden. Bis 2038 soll Peugeot sogar vollständig klimaneutral sein. Um diesen Zielen näher zu kommen, wollen die Löwen in den nächsten zwei Jahren fünf neue vollelektrische Modelle auf den Markt bringen. Darunter befinden sich die bereits angekündigten Kompaktstromer Peugeot e-308 und der dazugehörige Kombiableger e-308 SW (Vorstellung), aber auch der Elektroableger des bereits präsentierten Peugeot 408, der dann e-408 heißen wird.

Das wohl erste Elektroauto auf der STLA-Plattform wird ein Kompakt-SUV sein, nämlich der e-3008, der im zweiten Halbjahr 2023 vorgestellt werden soll. Er soll eine Reichweite von bis zu 700 Kilometern bieten und mit drei verschiedenen Antriebsvarianten angeboten werden, darunter ein Allradantrieb. Voraussichtlich auf gleicher Basis soll es dann auch ein Mittelklasse-SUV, den e-5008 geben, der mit bis zu sieben Sitzen ausgestattet sein könnte. Ab 2025 soll das gesamte Peugeot-Portfolio als reine Elektro-Version (BEV) erhältlich sein.

Möglichst viele Ideen der Inception-Konzeptstudie sollen in die Serienversionen der neuen E-Modelle einfließen. Also – alles auf Anfang!

Fotos: Peugeot/Stellantis
Quelle(n): Pressemitteilungen von Peugeot vom 06.01.2023 und vom 26.01.2023

Technische Daten Peugeot Inception Concept
ANTRIEB
Bauart: zwei Elektromotoren, Allradantrieb
Leistung: 500 kW
Beschleunigung (0-100 km/h): ca. 3 s
BATTERIE
Energieinhalt: ca. 100 kWh
Spannungslage: 800 V
Ladegeschwindigkeit: 30 km/min
REICHWEITE & VERBRAUCH
Reichweite: 800 km
Verbrauch: 12,5 kWh/100 km
ABMESSUNGEN
Länge: ca. 5 m (geschätzt)
Höhe: 1,34 m

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Podcast

Die Tankstelle der Zukunft

Infrastruktur / Podcast

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 03/2024 - Juni/Juli

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren