Vorstellung: Nio ET9

04.01.2024 von Carl Undéhn

Nio greift nach den Sternen

Nio will seine Modellpalette nicht nur mit einer, sondern gleich mit zwei neuen Marken für preisgünstigere Fahrzeuge erweitern. Bevor sie jedoch eingeführt werden, überrascht der chinesische Hersteller im oberen Preissegment. Mit dem ET9 wurde ein neues, „ultraluxuriöses“ Flaggschiffmodell vorgestellt, das sich über der Limousine ET7 positioniert.

Und der ET9 ist vollgepackt mit neuer Technologie: Dazu gehört – neben einem allradgelenkten, aktiven Luftfahrwerk – unter anderem eine „Steer-by-Wire-Funktion für eine präzisere Lenkung und ein 900-Volt-System, das eine superschnelle Ladung von bis zu 600 kW ermöglichen soll. Laut Nio soll der ET9 in nur fünf Minuten eine Reichweite von 255 Kilometer laden können. Möglich soll dies eine neue 120-kWh-Batterie machen, die mit neuentwickelten Rundzellen in Cell-to-Pack-Bauweise ausgerüstet ist.

Die Angaben zur Ladeleistung ist jedoch mit zwei Einschränkungen verbunden: Einerseits ist die Reichweitenzuwachs offenbar nach dem wenig anspruchsvollen chinesischen Messzyklus CLTC ermittelt worden, anderseits kann die Ladeleistung derzeit nur an der eigens entwickelten Ladestation, dem „640 kW Liquid Cooled Power Charger“, abgerufen werden. Letzten sollen künftig in China aufgebaut werden, ob Nio auch entsprechende Ladestationen in Europa plant, steht noch nicht fest.

Schnell wechseln oder schnell laden

Dennoch ist die genannte Ladeleistung und der Reichweitenzuwachs sowohl schneller als bei der Konkurrenz auf dem Markt als auch ein deutlicher Schritt nach oben im Vergleich zu den aktuellen Modellen von Nio, die sich nicht gerade durch hohe Ladeleistungen einen Namen gemacht haben.

Dieser Nachteil wurde teilweise durch Nios Batteriewechselsystem, „Power Swap Stations“, kompensiert. Auch das soll nun schneller gehen und der ET9 so die Batterie in nur drei Minuten wechseln können – ebenfalls deutlich schneller, als die heute benötigten fünf Minuten. Es wird auch möglich sein, den ET9 mit Nios neuem 150-kWh-Akku zu erhalten. Mit diesem hat das Unternehmen kürzlich mit einem ET7 über 1.000 Kilometern mit nur einer einzigen am Stück zurückgelegt. Wie weit der Nio ET9 mit diesem oder mit dem einem kleineren 120-kWh-Batteriepaket für das ultraschnelle Laden fahren kann, wurde nicht mitgeteilt.

Die Luxusklasse im Visier

Der Nio ET9 wird von zwei Elektromotoren, jeweils einen pro Achse, mit einer gemeinsamen Leistung von 520 kW angetrieben. Selbst wenn der ET9 wahrscheinlich einiges wiegt, sollte er dennoch ausreichend schnell von der Ampel wegkommen.

Schon vor der Präsentation des ET9 wurde von einem Modell gesprochen, das die luxuriösen Modelle von Mercedes-Maybach herausfordern soll. Mit einer Länge von 5,3 Metern und einem Radstand von 3,25 Metern kann der Nio ET9 in der Luxusklasse in Bezug auf den Innenraum sicherlich mit Modellen wie dem Mercedes EQS oder dem BMW i7 mithalten.

Wie in dieser Klasse zu erwarten ist, liegt der Schwerpunkt auf Komfort im Rücksitzbereich. Auf den Bildern sind zwei Sitze, zwei Fondmonitore und eine breite Mittelkonsole zu sehen, auf der sich ein klappbarer Tisch, ein Touchscreen und eine Ladestation für das Mobiltelefon befinden. Darunter gibt es Platz für gekühlte Getränke und Eis.

Die beiden belüfteten Rücksitze verfügen außerdem laut Nio über 24 eigens entwickelte Patente für höchsten Komfort und können in einem Winkel von bis zu 45 Grad geneigt werden. Schlechte Straßen sollen das Erlebnis aufgrund eines intelligenten Fahrwerks, das die Federung und Lenkung an die Fahrbahn anpasst, nicht beeinträchtigen. Über dem Kopf erstreckt sich ein zweigeteiltes Panoramaglas über fast das gesamte Dach.

Marktstart zunächst in China

Der Nio ET9 kann ab sofort in China zu einem Preis ab umgerechnet etwa 100.000 Euro bestellt werden, wobei hier – wie bei  Nio typisch – voraussichtlich noch die monatliche Batteriemiete oder der Kaufpreis der Batterie hinzuaddiert werden muss . Es wurde noch kein EU-Preis oder der Zeitpunkt für die Einführung des Modells hierzulande bekanntgegeben, doch in China sollen die ersten Fahrzeuge im ersten Quartal 2025 ausgeliefert werden.

Fotos: Nio
Quelle(n): Pressemitteilung von Nio vom 23.12.2023 (engl.), Nio Homepage (chin.)

Technische Daten Lucid Gravity
Fahrzeugklasse: Luxusklasse-Limousine
Sitze/Türen: 4/4
ANTRIEB & FAHRLEISTUNGEN
Antriebsart: Allradantrieb
Leistung: 520 kW
BATTERIE & LADEN
Energieinhalt Batterie: 120 kWh
Batteriebauweise: Rundzellen in Cell-to-Pack
Ladestandard DC: GB/T DC 600 kW
Ladegeschwindigkeit an 640-kW-Ladestation: 255 km in 5 min
KAROSSERIE
Länge x Breite (exkl. Spiegel) x Höhe: 5,325 m x 2,016 m x 1,620 m
Radstand: 3,250 m
Wendekreis: 10,9 m
PREIS
Verfügbarkeit (China): Auslieferungsstart Q1/2025
Preis China: 800.000 RMB (ca. 103.000 €)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Podcast

Die Tankstelle der Zukunft

Infrastruktur / Podcast

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 03/2024 - Juni/Juli

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren