Conceptcar: Alpine A110 E-ternité

29.07.2022 von Reinhold Hennig

E-Antrieb zum 60. Geburtstag

Bereits im Jahr 1962 debütierte die Alpine A110. Zum 60. Geburtstag des Sportwagens zeigt der inzwischen zur Renault-Gruppe gehörende Hersteller nun eine Konzeptstudie mit Elektroantrieb. Ein Geburtstagseschenk, das den erfolgreichen Zweisitzer in die Moderne überführen soll.

„Ich möchte Alpine elektrifizieren, um den Namen für alle Ewigkeit zu erhalten,“ sagte Renault Group CEO Luca de Meo kurz nach seinem Start im Unternehmen. Das französische Wort „éternité“ steht für Ewigkeit. Die zukünftigen Alpine-Fahrzeuge sollen vollelektrisch fahren und die erste Konzeptstudie wurde A110 E-ternité getauft. Die Konstrukteure hatten die schwierige Aufgabe, einen Sportwagen, der sich durch niedriges Gewicht und daraus resultierender Fahrdynamik definiert, mit einem Elektroantrieb zu versehen.

Mégane-Technik für den Antrieb

Aber die Alpine-Entwickler konnten auf die langjährige Erfahrung der Konzernmutter Renault zurückgreifen. So verwendeten sie die 60-kWh-Batteriemodule des Mégane E-Tech Electric (Vorstellung), die aber, bei 1,25 Metern Fahrzeughöhe, nicht im Fahrzeugboden untergebracht werden konnten. Die Lösung: Vier Module an der Front und acht im Heck, um eine optimale Gewichtsverteilung zu erreichen. Der Renault-Standard-Motor bekam ein eigens entwickeltes und auf hohes Drehmoment ausgelegtes Zweigang-Doppelkupplungsgetriebe mit elektronischer Steuerung. Mit diesem Trick soll das Alpine-typische spritzige Fahrvergnügen erhalten bleiben. 178 Kilowatt Leistung und 300 Newtonmeter Drehmoment bringen die Flunder in beachtlichen 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h. Bleibt der Fuß auf dem Strompedal stehen, wird die A110 erst bei 250 km/h abgeregelt.

Oben ohne

Ein Concept-Car braucht ein Highlight. Deshalb haben sie der A110 das Dach aufgeschnitten und durch zwei herausnehmbare Dachschalen aus recyceltem Carbon ersetzt. Ein richtiges Cabrio ist das nicht, da die Dachholme aus Gründen der Steifigkeit erhalten bleiben, sondern eher ein großes Schiebedach. Aber man kann sich die Sonne auf das Haupt scheinen lassen oder nachts die Sterne angucken.

Der Innenraum unterscheidet sich nicht so sehr von dem der aktuellen Verbrenner-A110. Ein Audiosystem mit acht Lautsprechern und Subwoofer soll für einen guten Sound im Innenraum sorgen. Das integrierte Multimediasystem soll das persönliche Tablet des Fahrers nutzen können, das einfach auf der Mittelkonsole angedockt wird. Damit kann die gewohnte Umgebung inklusive der bekannten Apps verwendet werden.

Leichtbau mit Flachs

Die Alpine Entwickler experimentieren mit neuen Materialien. So sind einige Fahrzeugteile, wie z. B. Motorhaube, Dach, Heckscheibe, Kühlergrill, Sitzschalen und Heckschürze, aus Flachs hergestellt. Flachs ist besonders leicht und umweltfreundlich. Zudem kann es genauso verarbeitet werden, wie Carbonfasern oder Glas. Der Leichtbau resultiert in einem Leergewicht von 1.378 Kilogramm. Das sind nur 258 Kilogramm Mehrgewicht gegenüber der Verbrenner-Variante. Das Ziel ist es sogar, mit nur 200 Kilogramm Zusatzgewicht auszukommen. Eine Reichweite von 420 Kilometern nach WLTP ist wohl hauptsächlich dem Leichtbau zu verdanken. Dazu darf aber der „Stromfuß“ nicht allzu sportlich bewegt werden.

Ein Renault Alpine A110 mit Batterieantrieb ist eine spannende Geschichte. Er steht im Kontrast zu den heutzutage hauptsächlich angebotenen großen SUVs und Limousinen. Ein bezahlbarer sportlicher Zweisitzer wäre unbestritten eine Bereicherung für die Elektromobilität.

Fotos: Alpine

Technische Daten Alpine A110 E-ternité
Fahrzeugbeschreibung: zweitüriger, zweisitziger Sportwagen
ANTRIEB
Bauart: Hinterradantrieb
Leistung: 178 kW
Drehmoment: 300 Nm
Getriebe: Doppelkupplungsgetriebe (DCT), 2 Gänge
BATTERIE
Energieinhalt (brutto/netto): —/60 kWh
FAHRLEISTUNGEN
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Beschleunigung (0-100 km/h): 4,5 s
REICHWEITE
WLTP: 420 km
ABMESSUNGEN & GEWICHT
Länge x Breite (ohne Spiegel) x Höhe: 4,181 m x 1,798 m x 1,252 m (Verbrenner-Variante)
Leergewicht: 1.378 kg (Ziel: 1.320 kg)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Podcast

E-Mobility & E-Commerce

Podcast / Service

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 04/2022 - August/September

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren

Blaulicht unter Strom

Automobil / Podcast

Volkswagen e-Golf reloaded

Automobil