Vorstellung: Ram 1500 Revolution BEV Concept

19.01.2023 von Reinhold Hennig

Auch Ram wird elektrisch

Der Ram 1500 Revolution BEV Concept wurde auf der Consumer Electronics Show (CES) 2023 vorgestellt. Damit will der Stellantis-Konzern bei einem weiteren Fahrzeugsegment die CO2-Emissionen reduzieren.

Der Ram 1500 ist eine Legende – auch im deutschsprachigen Raum, obwohl der große Pick-up hier nicht offiziell angeboten wird. Einige Importeure sorgen dafür, dass er doch auf unseren Straßen zu sehen ist. Jetzt gehört Ram Truck zum Stellantis Konzern und die Entwickler durften den mächtigen Pick-up auf die neue „STLA Frame“-Plattform setzen. Die große Leiterrahmen-Plattform lässt den Pick-up zum Elektrofahrzeug mutieren. Das wurde auch höchste Zeit, denn der Hauptkonkurrent Ford hat bereits den Ford F-150 als Elektromodell Lightning am Start und Chevrolet wird bald mit einem Silverado EV nachziehen.

Flexible Kabine

Da der Elektroantrieb keinen großen Motorraum benötigt, bleibt jetzt genügend Platz für einen großzügigen Frunk. Gleichzeitig konnte die Kabine um zehn Zentimeter verlängert werden, ohne die Ladefläche zu verändern. Ein Bodenschienensystem sorgt für anpassbare Positionierung der Sitze. Sogar eine dritte Sitzreihe mit Klappsitzen haben die Designer untergebracht bekommen. Um mehr Platz zu schaffen, kann die Mittelkonsole entfernt werden. Zwei gegenläufig öffnende Türen ohne B-Säule sind ja fast schon Standard in Konzeptfahrzeugen und sorgen auch im Ram Concept für bequemen Einstieg auf allen Plätzen.

In der Mitte des Armaturenbretts sind gleich zwei Touchscreen-Monitore verbaut, von denen das untere sogar herausnehmbar ist. Beide Displays zusammen bieten bis zu 71 Zentimeter Diagonale. In einem Ram ist halt viel Platz. Sowohl der Rückspiegel als auch die Außenspiegel wurden durch Kameras ersetzt. Zusammen mit weiteren Kameras lässt sich eine 360-Grad-Ansicht auf dem Monitor darstellen – zum Rangieren und Einparken sicher sehr hilfreich bei diesem großen Pick-up. Für einen hellen Innenraum sorgt das Glasdach, bei dem dank elektrochromatischer Beschichtung die Lichtdurchlässigkeit einstellbar sein wird.

Luftgefederter Allradler

Mit zwei elektrischen Antriebsmodulen wird der Ram 1500 Revolution BEV erwartungsgemäß zum Allradler. Die STLA-Frame-Plattform bietet ein 800-Volt-System mit bis zu 350 Kilowatt Ladeleistung. In etwa zehn Minuten soll die (noch nicht näher spezifizierte) Batterie Energie für bis zu 160 Kilometer nachladen können. Um die Rangierfähigkeit des „Riesenschiffes“ zu verbessern, hat der Revolution BEV Concept eine Vierradlenkung mit bis zu 15 Grad Lenkwinkel bekommen. Gleichzeitig optimiert diese auch das Lenkverhalten bei hohen Geschwindigkeiten. Eine einstellbare Luftfederung ermöglicht die drei Modi Ein- und Ausstieg, Aero und Offroad.

Bis zum Jahr 2024 will Ram den Revolution BEV Concept zum Serienmodell Ram 1500 BEV weiterentwickeln. In den kommenden Monaten plant der Hersteller wichtige technische Daten wie Reichweite, Anhängelast, Nutzlast und Ladezeit bekanntzugeben. Ein bisschen Geduld brauchen wir also noch. Wohl die entscheidende Frage für die Liebhaber großer Pick-ups wird aber sein, ob der Ram 1500 BEV auch in Europa angeboten wird oder ob wir wieder auf Importeure angewiesen sein werden.

Fotos: Stellantis

Quelle(n): Pressemitteilung von Stellantis

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Podcast

Der 1.000-kWh-Truck

Automobil / Podcast

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 06/2022 - Dezember/Januar

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren