Vorstellung: Mercedes-Benz EQE

10.09.2021 von Marcus Zacher

Den Bogen kürzer spannen

Der EQS ist kaum gestartet, da schickt die Marke mit dem Stern die nächste Business-Limousine hinterher, den EQE. Dieser versteht sich als Elektro-Pendant zur E-Klasse und will mit Reichweiten von bis zu 660 Kilometern nicht nur auf der Langstrecke punkten.

Ist das jetzt schon der EQE – oder doch noch der EQS? Man muss schon genau hinschauen, um die etwas kompaktere Interpretation des „One-Bow-Designs“ erkennen zu können, die da vor einem steht. Oder man wirft einen Blick auf die Modellbezeichnung, deren drei Lettern nicht nur am Heck- sondern auch unterhalb der A-Säule prangen. Mit einer Länge von 4,95 Metern ist der EQE jedenfalls 27 Zentimeter kürzer als der EQS und auch rund zwei Zentimeter kürzer als ein Tesla Model S.

Highlight aus dem EQS: der Hyperscreen

Im Cockpit gibt es, wie im EQS, auf Wunsch den dreiteiligen Hyperscreen. Die Basisversion kommt weniger avantgardistisch daher und begnügt sich mit zwei getrennten Displays. Auf diesen läuft idealerweise der EQ-Routenplaner samt intelligenter Berücksichtigung der Ladestopps und bedient wird das Infotainment über die lernfähige Sprachbedienung MBUX. Updatefähig Over-the-Air (OTA) ist das Ganze natürlich auch noch.

Dank der dedizierten Elektroauto-Plattform EVA2 („Electric Vehicle Architecture“) gibt es reichlich Platz im edlen Innenraum, allerdings hat man dabei ein wenig den Kofferraum vergessen: nur 430 Liter Ladevolumen sind für eine fast fünf Meter lange Business-Limousine etwas wenig. Einen Frunk zur Kompensation gibt es ebenso nicht und tatsächlich lässt sich die Fronthaube nur noch in der Werkstatt öffnen. Der Einfüllstutzen für das Wischwasser wandert daher kurzerhand hinter eine kleine Serviceklappe im vorderen, linken Kotflügel.

Über 900 Kilometer mit einer Viertelstunde Ladepause

Mit 545 bis 660 Kilometern Reichweite gehört der EQE zu den reichweitenstärksten Fahrzeugen auf dem Markt. Auch in puncto Effizienz lässt der EQE nichts anbrennen und soll im besten Fall nur 15,7 kWh/100 km verbrauchen.

Das AC-Laden ermöglicht der EQE serienmäßig mit 11 kW und optional mit bis zu 22 kW. An einem leistungsstarken DC-Lader kann der 90,5 kWh große Akku mit bis zu 170 kW geladen werden, wobei Mercedes weniger auf eine hohe Spitzenleistung, als auf eine kontinuierliche Ladekurve wert legt. In einer Viertelstunde soll der EQE genug Energie für weitere 250 Kilometer nach WLTP nachgeladen haben. Theoretisch kommt man also über 900 Kilometer weit, wenn man mit vollem Akku losfährt und unterwegs 15 Minuten lang nachlädt. Die Ladung von 10 auf 80 Prozent soll übrigens in 32 Minuten abgehakt sein und auch Plug’n’Charge wird unterstützt.

Zwei Varianten zum Start 2022

Zum Marktstart Mitte 2022 wird Mercedes den EQE in zwei Varianten anbieten. Eine davon ist der hinterradgetriebene EQE 350, bei der die permanenterregte Synchronmaschine 215 Kilowatt und 530 Newtonmeter leistet. Später werden auch Allrad-Varianten folgen, bei denen sich eine weitere E-Maschine an der Vorderachse hinzugesellt. Ebenfalls geplant ist eine Performance-Version mit über 500 kW, die dann wahrscheinlich als Mercedes-AMG debütiert.

Mehr Infos zum Mercedes EQE gibt es in der kommenden Ausgabe 05/2021 der Elektroautomobil – erhältlich ab 07.10.2021.

Fotos: Mercedes-Benz

Technische Daten
Fahrzeugbezeichnung: Mercedes-Benz EQE 350
Fahrzeugbeschreibung: viertürige, fünfsitzige Oberklasse-Limousine
ANTRIEB
Bauart: permanenterregte Synchronmaschine an HA, Hinterradantrieb
Leistung: 215 kW
Drehmoment: 530 Nm
BATTERIE & LADESTANDARD
Energieinhalt (brutto/netto): —/90,5 kWh
Batteriegarantie: 10 Jahre oder 250.000 km
Garantierte Batteriekapazität: SOH: > 70 %
Wärmemanagement: Flüssig-Thermalmanagement
Ladestandard AC: Typ 2 11 kW 3p (opt. 22 kW 3p)
Ladestandard DC: CCS 170 kW
Ladezeit AC 11-kW-Ladestation 10-100 %: 8 h 15 min
Ladezeit AC 22-kW-Ladestation 10-100 %: 4 h 15 min (m. opt. 22-kW-Lader)
Ladezeit DC 350-kW-Ladestation 10-80 %: 32 min
FAHRLEISTUNGEN
Höchstgeschwindigkeit: N/A
Beschleunigung (0-100 km/h): N/A
REICHWEITE & VERBRAUCH
WLTP: 545-660 km
NEFZ: N/A
EPA: N/A
Verbrauch (WLTP): 19,3-15,7 kWh/100 km
ABMESSUNGEN & GEWICHT
Länge x Breite (ohne Spiegel) x Höhe: 4,946 m x 1,961 m x 1,512 m
Breite (mit Spiegel): 2,103 m
Radstand: 3,12 m
Wendekreis (ohne HA-Lenkung/4,5°/10°): 12,5 m/11,6 m/10,7 m
Gepäckraum: 430 l
Frunk: nein
Leergewicht: 2.355 kg
Zuladung: 600 kg
Anhängelast (gebremst/ungebremst):
cW-Wert: N/A
cW x A: N/A
PREIS
Verfügbarkeit: weltweite Markteinführung ab Mitte 2022
Deutschland: N/A
Österreich: N/A

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Podcast

Der EAM-Podcast: Episode 025

Automobil / Podcast / Zweirad

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 04/2021 August/September

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren

Legende an der Leine

Automobil / Infrastruktur