Preise und Ausstattung des Smart #1

30.09.2022 von Gastautor

Smart präsentiert den 315 kW starken Brabus #1 und nennt Preise

Gut Ding will Weile haben, besonders, wenn es von Smart ist. Doch endlich nennt Smart die Preise ihres neuen Kompakt-SUV. Außerdem wird der zum Anfang des Jahres vorgestellte Smart #1 nun von einer Sportversion flankiert: Zum hinterradgetriebenen Smart #1 gesellt sich jetzt eine Allrad-Variante mit einer Leistung von satten 315 kW.

Für diese Sportversion hat sich Smart Unterstützung von einem „alten Bekannten“ geholt – und zwar vom Autotuner Brabus. Doch werfen wir zunächst einen Blick auf die Basisversion.

Zwei Ausstattungslinien und eine Sonderedition

Den Einstieg bildet die „Pro+“-Linie mit dem 200 kW starken Heckmotor. Seine Energie bezieht dieser aus dem 66 kWh großen Akku und erreicht so eine WLTP-Reichweite von 420 Kilometern. Geladen wird der Akku mittels CCS mit flotten 150 kW. An der Schnellladestation soll so die Ladung von 10 bis 80 Prozent weniger als 30 Minuten dauern. Für das Laden am Wechselstrom verbaut Smart in der Basisversion aber nur einen einphasigen Bordlader mit 7,4 kW.

Dafür gibt es bereits in der Basis-Variante eine sehr gute Auswahl an Ausstattung. Für 41.490 Euro (Österreich: ab 42.400 Euro) bekommt man bereits sehr viel Ausstattung geboten: Ein adaptiver Tempomat mit „Stop & Go“-Funktion, Spurhalte-Assistent, ein Toter-Winkel-Warner, Verkehrszeichenerkennung, Autobahn-Assistent mit Spurwechsel- und Stau-Assistent, sowie eine 360-Grad-Kamera sind immer mit an Bord. Und weil das noch nicht genug ist, packt Smart außerdem eine intelligente Sprachunterstützung, LED-Scheinwerfer und eine elektrische Heckklappe ins Fahrzeug.

Wenn man das Upgrade zur Premium-Ausstattung nimmt, liegt man bei 44.990 Euro (Österreich: 45.900 Euro). Zusätzlich zur Ausstattung des Pro+ bekommt man einen etwas effizienteren Antrieb mit Siliziumkarbid-Technologie. Damit schafft der Smart #1 dann eine WLTP-Reichweite von bis zu 440 Kilometern.

Außerdem gibt es nochmal deutlich mehr Ausstattung: Aus dem 7,4-kW-Ladegerät wird nun ein dreiphasiges mit 22 kW Ladeleistung und es kommt eine Wärmepumpe dazu. Beides zusammen sind seltene Features in dieser Fahrzeugklasse. Und auch sonst spart Smart hier nicht und packt als zusätzliche Highlights das Soundsystem von Beats, ein Head-up-Display (HUD) und sogenannte „CyberSparks+“-LED-Matrix-Scheinwerfer obendrauf.

Die Premium-Ausstattung des Smart #1 ist außerdem die Grundausstattung der 46.290 Euro (Österreich: 47.200 Euro) teuren „Launch Edition“. Die auf 1.000 Stück limitierte Sonderedition ist optisch an das Concept #1 der IAA aus dem vergangenen Jahr angelehnt. Das gesamte Fahrzeug ist in Gold und Weiß gehalten. Außen wie innen ist auch von weitem erkennbar, dass diese Edition auffallen und etwas Besonderes sein möchte.

Brabus-Topmodell mit Allrad und 315 kW

Noch auffälliger wird es nur mit dem Smart #1 Brabus. Die 48.990 Euro (Österreich: 49.900 Euro) teure Top-Ausstattung erhält zusätzlich zu der Premium-Line den Frontmotor, um den Smart #1 so schnell beschleunigen zu lassen, wie das noch kein Smart zuvor tat. Mit 3,9 Sekunden auf 100 km/h lässt man ganz leise nahezu jeden an der Ampel stehen. Und auch in Kurven sollte das Geschoss gut liegen. Dank des Akkus im Unterboden verteilt der Smart #1 Brabus sein Gewicht geschickt im Verhältnis 50/50 auf die beiden Achsen.

Darüber hinaus zeichnet sich der Brabus #1 durch besondere Designakzente außen und innen und einen eigenen Fahr-Modus aus. Zusätzlich zu Eco, Comfort und Sport gibt es noch den knackigen Brabus-Modus. Etwas enttäuschend sind hier lediglich die Brabus-untypischen Felgen, so mancher hat sie bereits mit Smarts altem Kooperationspartner Renault verglichen.

Fazit: Das Warten hat sich gelohnt

Es hat eine Weile gedauert und die Vorfreude der Fans wurde immer größer. Doch jetzt kommt die Auslieferung der ersten Fahrzeuge langsam in greifbare Nähe. Smart hat bereits verlauten lassen, dass die ersten Kundenfahrzeuge schon im Januar 2023 ausgeliefert werden sollen.

Mit den beeindruckenden Eckdaten, der umfangreichen Ausstattung und dem Design von Mercedes dürfte der Smart #1 sich sehr gut verkaufen. Vergleichbare Autos sind eine Fahrzeugklasse darüber angesiedelt und entsprechend teurer.

Text: Moritz Leicht (www.smart-emotion.de)

Fotos: Smart

Quelle(n): Smart Media-Website, Brabus

Technische Daten
Fahrzeugbezeichnung: Smart #1 Smart #1 Brabus
Fahrzeugbeschreibung: fünftüriges, fünfsitziges Kompakt-SUV
ANTRIEB
Antriebsart: Hinterradantrieb Allradantrieb
Bauart: permanenterregte Synchronmaschine (PSM) je eine PSM an VA und HA
Leistung: 200 kW 315 kW
Drehmoment: 343 Nm 543 Nm
BATTERIE & LADESTANDARD
Energieinhalt (brutto/netto): 66 kWh/—
Ladestandard AC: Typ 2 7,4 kW 1p (opt. 22 kW 3p) Typ 2 22 kW 3p
Ladestandard DC: CCS 150 kW
Ladezeit DC 150-kW-Ladestation 10-80 %: < 30 min
FAHRLEISTUNGEN
Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h
Beschleunigung (0-100 km/h): 6,7 s 3,9 s
REICHWEITE & VERBRAUCH
Reichweite (WLTP): 420–440 km 400 km
Verbrauch (WLTP): 17,0–16,7 kWh/100 km 17,9 kWh/100 km
ABMESSUNGEN & GEWICHT
Länge x Breite (ohne Spiegel) x Höhe: 4,270 m x 1,822 m x 1,636 m 4,300 m x 1,822 m x 1,636 m
Breite (mit Spiegel): N/A N/A
Radstand: 2,750 m
Gepäckraum: 323 l (Pro+)/313 l (Premium) 313 l
Frunk: 15 l 15 l
Leergewicht/Zuladung: 1.788–1.800 kg/425 kg 1.900 kg/425 kg
Anhängelast (gebremst/ungebremst/Stützlast):
PREIS & VERFÜGBARKEIT
Verfügbarkeit: DE: Vorbestellungen ab 18.10.2022, Auslieferungen ab Q1/23; AT: Vorbestellungen ab 12/2022; Auslieferungen ab Q2/23
Deutschland: ab 41.490 € ab 48.990 €
Österreich: ab 42.400 € ab 49.900 €

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Podcast

Automatisiertes Laden

Infrastruktur / Podcast

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 05/2022 - Oktober/November

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren