"> ">

Vorstellung: Roland Gumpert Nathalie First Edition

Fahren unter Alkohol

In Ingolstadt wird nicht nur an Elektroautos mit dem Label „e-tron“ gearbeitet. Seit drei Jahren tüfteln Ingenieure und Techniker unter der Leitung von Roland Gumpert an „einem Elektroauto, das nicht stehen bleibt.“ Mit der Roland Gumpert Nathalie First Edition wurde nun das Serienmodell des Supersportwagens vorgestellt, der dieses Versprechen einlösen soll. Elektroautomobil war vor Ort und durfte die Nathalie exklusiv besichtigen.

Die Gene der Nathalie liegen im Rennsport. Das sieht man auf den ersten Blick, wenn man sich der Nathalie First Edition nähert. Das kantige, dennoch kompakte Design, die auffälligen Schmetterlingstüren, der ausladende Heckflügel und die großen, gelochten Bremsscheiben hinter den filigranen Leichtmetallfelgen lassen daran keinen Zweifel. Roland Gumpert, viele Jahre bei Audi im Rallyesport tätig, spendiert der Nathalie darüber hinaus einen rennwagentauglichen Gitterrohrahmen, der sich im Interieur unverblümt zur Schau stellen darf. Ebenso auffällig: Die mit gesteppten Leder bezogenen Schalensitze mit im Alltag eher unpraktischen Hosenträgergurten und das Sportlenkrad, das sich beim Design ebenfalls am Rennsport orientiert. Fast alle Fahrfunktionen werden darüber gesteuert, Lenkstockhebel für Scheibenwischer, Blinker oder Licht gibt es nicht.

Die Roland Gumpert Nathalie ist uns keine Unbekannte. Bereits 2018 in Shanghai und 2019 in Genf wurde der Prototyp vorgestellt, der das Prinzip eines reichweitenstarken Sportwagens demonstrierte. Mit Hilfe einer Methanol-Brennstoffzelle erzeugt die Nathalie ihren Strom an Bord. Methanol ist ein vergleichsweise günstiger Kraftstoff, aus dem mittels einer katalytischen Reaktion in einem Methanol-Reformer der Wasserstoff für die Brennstoffzelle erzeugt wird. Beim Reformierungsprozess wird CO2 frei, der an die Umgebung abgegeben wird. Im Falle der Nathalie rund 30 Gramm je Kilometer.

Roland Gumpert Nathalie 1st

Tankservice inklusive

Doch Gumpert stellt für den Betrieb der Nathalie sicher, dass das verwendete Methanol „grün“ erzeugt wurde, also aus CO2-armen Prozessen und nicht aus fossilen Quellen stammt. Idealerweise wird genau die Menge an CO2 frei, die vorher der Luft entnommen wurde. Das ist beispielsweise bei der Papierproduktion möglich, bei der Methanol als Abfall anfällt.

Jeder Fahrer einer Nathalie soll darüber hinaus Zugriff auf eine Tankstelle in der Nähe haben, die Methanol anbietet. Da Methanol so einfach getankt und gelagert werden kann, wie beispielsweise Benzin oder Diesel, ist der Aufwand zur Umrüstung einer vorhandenen Tankstelle auf Methanol vergleichsweise gering. Die aufwendige Betankungs- und Lagerungsinfrastruktur von reinem Wasserstoff unter hohen Drücken oder bei extrem niedrigen Temperaturen kann vollständig entfallen. Lässt sich keine passende Tankstelle finden, erhält der Fahrer die Betankung mit Methanol direkt vor der Haustür, im ersten Jahr sogar kostenlos.

Roland Gumpert Nathalie 1st

Zwei Energiespeicher mit 190 kWh

Bis zu 65 Liter des einfachsten aller Alkohole bunkert die Nathalie im Heck. Aus einem Liter Methanol lassen sich in der Brennstoffzelle gut zwei Kilowattstunden elektrische Energie erzeugen. Macht also schon einmal 130 kWh gespeicherte Energie im Tank. Eine mehr als großzügig dimensionierte und schnellladefähige Pufferbatterie mit 60 kWh gibt es on-top. Damit ergibt sich ein gesamter Energievorrat von 190 kWh, der die angegebene Reichweite von 820 Kilometern realistisch erscheinen lässt. Die Brennstoffzelle lädt dabei mit bis zu 15 Kilowatt die Pufferbatterie kontinuierlich nach. Das reicht aus, um auch bei komplett leergefahrener Batterie noch mit 120 km/h reisen zu können. Mehr ist aber nicht drin und die Nathalie müsste dann sogar einen Smart fortwo ziehen lassen.

Methanol Fuel Cell

Nathalie: Vier Räder und vier E-Motoren

Die volle Leistung der Nathalie kann der Fahrer also nur abrufen, wenn die Batterie vollgeladen ist. Dann sprintet der Sportwagen in nur 2,5 Sekunden kraft ihrer vier, jeweils 100-kW-starken Elektromotoren auf 100 km/h. Erst bei einer Spitze von 300 km/h endet der Vortrieb. Dazu hat Gumpert pro Achse jeweils zwei der Bosch-E-Maschinen an ein Zweiganggetriebe geflanscht, das über ein Torsen-Differential die Kraft radselektiv abgibt.

Nur 20 Stück der Nathalie First Edition werden gebaut. Der Preis: 407 000 Euro, exklusive Mehrwertsteuer. Dafür erhalten die Erstbesteller die vollständige Ausstattung und den exklusiven grauen Mattlack mit den hellblauen Akzenten. In Summe sollen nur 500 Nathalies entstehen. Die betuchte Klientel darf sich dann auf die Auslieferung im ersten Halbjahr 2021 freuen und diesen mit einem Gläschen feiern. Aber nicht vergessen: Der Alkohol gehört bei der Nathalie in den Tank und nichts in Blut.

Unser Chefredakteur, Marcus Zacher mit Nathalie

Fazit

Die Nathalie ist ein technologisches Aushängeschild und soll Beweisen, dass das Fahren mit einer Methanol-Brennstoffzelle klappt. Für die verschwindend geringe Anzahl an Fahrzeugen wird sich so schnell kein flächendeckendes Netz an Methanol-Tankstellen etablieren können. Doch Gumpert gehört auch zum chinesischen E-Auto-Start-up Aiways. Die neue Marke betritt gerade den europäischen Markt und könnte die Methanol-Technologie in die Großserie hieven.

Roland Gumpert Nathalie 1st
Technische Daten
Fahrzeugbezeichnung: Roland Gumpert Nathalie First Edition
Fahrzeugbeschreibung: zweitüriger, zweisitziger Sportwagen, Allradantrieb
ANTRIEB
Bauart: 4x permanenterregte Synchronmaschinen
Leistung: 400 kW
max. Drehmoment N/A
BATTERIE & LADESTANDARD
Energieinhalt (brutto/netto): 60 kWh/-
Wärmemanagement: Flüssig-Thermalmanagement
Ladestandard AC: Typ 2 22 kW 3p
Ladestandard DC: CCS
Garantie: N/A
BRENNSTOFFZELLE
Brennstoffzellentyp: Methanol-Brennstoffzelle mit Reformer
Leistung Brennstoffzelle: 15 kW
Tankgröße: 65 l (entspricht 130 kWh)
FAHRLEISTUNGEN
Höchstgeschwindigkeit: 300 km/h
Beschleunigung (0-100 km/h): 2,5 s
REICHWEITE & VERBRAUCH
NEFZ: N/A
EPA: N/A
WLTP: 820 km
Verbrauch (WLTP): N/A
ABMESSUNGEN & GEWICHT 4,370 x 1,866 x 1,306 m
L x B (ohne Spiegel) x H:
Luftwiderstandsfläche (cW x A): N/A
Luftwiderstandsbeiwert (cW): N/A
Gepäckraum: N/A
Leergewicht: 1.800 kg
PREIS
Deutschland: ab 484.300 € (inkl. 19 % MwSt.) / 472.090 € (inkl. 16 % MwSt.)
Österreich: ab 488.400 €

Roland Gumpert Nathalie First Edition

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meist gelesen

Aufbruch in eine neue Ära

Automobil

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 04/2020 August/September