Facelift für Mercedes EQA und EQB

29.08.2023 von Reinhold Hennig

Neuer Look für die kleinen Mercedes

Mercedes hübscht seine Einstiegs-SUVs auf. Das Facelift bringt nicht nur optische Anpassungen sowohl von außen als auch im Innenraum, sondern auch die Software haben die Schwaben aufgewertet.

Als erstes fällt die neue Grill-Attrappe der aufgehübschten Mercedes-Einsteiger ins Auge. Die bisher glatte, schwarze Fläche erhielt jetzt, wie bei den großen Brüdern, ein Sternenmuster. Bei der Ausstattungsvariante „Electric Art“ und „AMG Line“ glitzern sie sogar, sprich sie sind verchromt. Die Scheinwerfer mit den Tagfahrleuchten sind durch ein Leuchtband verbunden. Zusammen mit der neu designten Leuchtgrafik der Heckleuchten sollen die 2024er Modelle damit auch in der Nacht eindeutig zu erkennen sein.

Im Innenraum wurde das Lenkrad mit Touch-Bedienfeldern an die aktuelle Generation angepasst. Das 10,25-Zoll-Zentraldisplay mit Touchbedienung ist jetzt in allen EQA und EQB serienmäßig verbaut. Die aktualisierte MBUX-Generation erlaubt jetzt, wie bei den großen Brüdern, das Erscheinungsbild in Anzeigestil und -modus zu individualisieren. Optional sorgt das Burmester Surround-Soundsystem für glasklaren Klang während der Fahrt.

Bis zu 560 Kilometer beim EQA

Den Antrieb haben die Entwickler nur behutsam angefasst. Beim EQA sorgen leichte aerodynamische Verbesserungen zusammen mit rollwiderstandsoptimierten Reifen für eine WLTP-Reichweite von bis zu 560 Kilometern – immerhin 28 Kilometer extra. Dafür haben die Schwaben unter anderem eine Kante der Heckleuchten als Spoiler designt.

Variantenübersicht Mercedes EQA
Mercedes EQA 250 250+ 300 4Matic 350 4Matic
Antrieb (v/h): PSM/— PSM/— PSM/ASM PSM/ASM
Batterie (netto): 66,5 kWh 70,5 kWh 66,5 kWh 66,5 kWh
Reichweite (WLTP): 456–528 km 496–560 km 411–459 km 411–459 km
Leistung: 140 kW 140 kW 168 kW 215 kW
Drehmoment: 385 Nm 385 Nm 390 Nm 520 Nm
max. Ladeleistung: 100 kW 100 kW 100 kW 100 kW

Zusätzlich wird die neue Funktion „Reichweitenmaximierung“ aktivierbar sein. Stromverbraucher, wie Bildschirm oder Klimatisierung, werden abgeschaltet oder in ihrem Funktionsumfang beschränkt. Wenn möglich, wird auch eine Maximal-Geschwindigkeit vorgeschlagen, damit sich etwa der letzte Ladestopp kurz vor dem Ziel vermeiden lässt – wenn man die Komfort-Einschränkungen in Kauf nehmen will.

Für die Fahrassistenzsysteme spendieren die Schwaben dem EQA und EQB eine neue Mono-Multipurpose-Kamera und eine neue Rückfahrkamera. Das optionale Fahrassistenz-Paket enthält im Detail verbesserte Funktionen. Zum Beispiel arbeitet der Aktive Spurhalte-Assistent jetzt komfortabler mit Lenk- statt ESP-Eingriff. Über Over-the-Air-Updates (OTA) lassen sich auch nach dem Kauf weitere Funktionen aktivieren.

Variantenübersicht Mercedes EQB
Mercedes EQB 250+ 300 4Matic 350 4Matic
Antrieb (v/h): PSM/— ASM/PSM ASM/PSM
Batterie (netto): 70,5 kWh 66,5 kWh 66,5 kWh
Reichweite (WLTP): 463–536 km 396–448 km 396–448 km
Leistung: 140 kW 168 kW 215 kW
Drehmoment: 385 Nm 390 Nm 520 Nm
max. Ladeleistung: 100 kW 100 kW 100 kW

Bis zu 1,7 Tonnen am Haken

Eine wichtige Nachricht, auf die sicher viele gewartet haben, ist die Möglichkeit, den EQB mit Anhängerkupplung zu bestellen. Das geht allerdings nur beim Fünfsitzer. Der darf dann als Fronttriebler bis zu 1.400 Kilogramm gebremst ziehen, die Allradversion sogar 1,7 Tonnen. Der „Haken“ ist auch für einen Fahrradträger freigegeben (Stützlast: 80 kg).

Mit der Modellpflege erhalten jetzt auch die beiden kleinen Elektro-Mercedes die „Plug & Charge“-Ladefunktion. An Ladestationen, die diese Möglichkeit der Authentifizierung unterstützen, kann ein bisschen Tesla-Feeling erlebt werden: Ladekabel einstecken – fertig. In der Navigation kann gezielt nach „Plug & Charge“-fähigen Ladestationen gesucht werden.

Ab Herbst 2023 können die aktualisierten EQA und EQB bestellt werden. Anfang 2024 sollen die Fahrzeuge in Europa ausgeliefert werden. Wie sich die Aktualisierungen auf die Preise auswirken, hat Mercedes noch nicht mitgeteilt.

Fotos: Mercedes-Benz
Quelle(n): Pressemitteilung von Mercedes-Benz vom 24.08.2023

Technische Daten Mercedes-Benz EQA Mercedes-Benz EQB
Fahrzeugklasse: Kompakt-SUV Mittelklasse-SUV
Sitze/Türen: 5/5 5–7/5
Ladestandard AC: Typ 2 11 kW 3p Typ 2 11 kW 3p
Ladestandard DC: CCS 100 kW CCS 100 kW
Länge x Breite (ohne Spiegel) x Höhe: 4,463 m x 1,834 m x 1,613 m 4,684 m x 1,834 m x 1,654 m
Radstand: 2,729 m 2,829 m
Wendekreis: 11,4 m 11,7 m
Gepäckraum: 340–1.320 l 495–1.710 l (5-Sitzer)/465–1.620 l (7-Sitzer)
Anhängelast (gebremst): 750 kg (Frontantrieb)/1.800 kg (Allrad) 1.400 kg (Frontantrieb)/1.700 kg (Allrad) (nur Fünfsitzer)
PREIS
Verfügbarkeit: Bestellbar ab Herbst 2023, Auslieferung in Europa Anfang 2024 Bestellbar ab Herbst 2023, Auslieferung in Europa Anfang 2024

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Podcast

Die Tankstelle der Zukunft

Infrastruktur / Podcast

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 03/2024 - Juni/Juli

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren

Stromern für Einsteiger

Automobil

Opel GT X Experimental

Automobil