Facelift für den Citroën ë-Berlingo

15.12.2023 von Reinhold Hennig

Mehr Limousine im Hochdachkombi

Noch rechtzeitig vor Weihnachten veröffentlicht Citroën die Überarbeitung seines Hochdachkombis ë-Berlingo, der in Europa nur in der vollelektrisch angetriebenen Variante zu haben ist.

Der Hochdachkombi ist, wie bisher, in den beiden Größen M (4,40 m lang) und XL (4,75 m lang) erhältlich. Mit modernen Assistenzsystemen, neuem Infotainmentsystem und bequemeren Komfort-Sitzen mutiert der Hochdackombi immer mehr zu einer Kombi-Limousine für Familie und Freizeit.

Aufgefrischtes Frontdesign

Von außen fällt zu allererst die aktualisierte Front auf. Mit der neuen Citroën-Designsprache und dem ebenfalls neuen ovalen Logo wirkt der Van viel moderner. Zusammen mit den überarbeiteten Scheinwerfern mit einem vertikalen und zwei horizontalen Balken sieht der Franzose schon ein bisschen wie ein kleines SUV aus.

Antrieb nur elektrisch

Angetrieben wird der aktualisierte ë-Berlingo weiterhin von einer 100 Kilowatt leistenden E-Maschine. Die nötige Energie speichert jetzt eine LFP-Batterie (Lithium-Eisenphosphat) mit 50 kWh nutzbarer Kapazität. Damit soll der Facelift-Berlingo bis zu 320 Kilometer (WLTP) fahren können, was das Vorgängermodell um immerhin 20 Prozent übertrifft.

Leider kommt der französische Van serienmäßig nur mit einem einphasigen 7,4-kW-On-Board-Ladegerät daher. Das vollständige Aufladen dauert damit siebeneinhalb Stunden. Das sollte zwar für die Aufladung über Nacht ausreichen, aber zeitgemäß ist es nicht mehr. Ein dreiphasiges 11-kW-Ladegerät wird aber in der Aufpreisliste stehen, das den Akku in fünf Stunden wieder komplett auffüllen soll. Natürlich hat der neue ë-Berlingo eine CCS-Buchse. Mit bis zu 100 Kilowatt Ladeleistung verspricht Citroën nur 30 Minuten Standzeit für die Ladung von 0 auf 80 Prozent.

Die Rekuperation lässt sich erstmalig über Schaltwippen hinter dem Lenkrad in drei Stufen einstellen. Drei Fahrstufen stehen zur Auswahl: „Eco“ für maximale Reichweite, „Power“ für maximalen Fahrspaß und „Normal“ für die goldene Mitte.

Update für das Cockpit

Auch die inneren Werte haben die Franzosen weiterentwickelt. Das Armaturenbrett wurde komplett neu designt. Ein digitales schwarz-weißes Kombiinstrument hinter dem Lenkrad und ein 10-Zoll-Touchscreen in der Mitte des Cockpits informieren Fahrerin oder Fahrer. Im oberen Teil des Armaturenbretts hat das Entwicklungsteam Platz für ein zusätzliches Handschuhfach gewonnen und dafür den Airbag im Dach positioniert.

Komfort-Sitze und viel Platz

Der neue Berlingo wird in der ersten Reihe die „Citroën Advanced Comfort“-Sitze bekommen, die mit speziellem Design und hochwertigem Schaumstoff einen für französische Limousinen angemessenen Komfort bieten sollen. Für die extravagante Optik sind die Stühle dreifarbig gestaltet. In der zweiten Reihe verbaut Citroën drei Einzelsitze, die sich schieben und klappen lassen. Nur die XL-Version kann mit zwei zusätzlichen Sitzplätzen in Reihe drei bestellt werden. Damit wird der ë-Berlingo zum Siebensitzer.

Der Hochdachkombi ist naturgemäß ein Lademeister. Schon die Kurzversion hat ein Ladevolumen von 775 Litern bis unter die Hutablage. Wird die XL-Variante bis unter das Dach bepackt, passen bis zu 4.000 Liter in den Laderaum. Wem das nicht reicht, kann Dachträger in der höheren Ausstattungsvariante bestellen. Bislang konnten außerdem bis zu 750 Kilogramm an den Haken genommen werden. Ob sich die Anhängelast mit dem Facelift verändert hat, hat Citroën noch nicht mitgeteilt.

Auch der neue Berlingo behält das Multifunktionsdach mit hinterer Dachbox, Ambientebeleuchtung und das verdunkelnde Panorama-Glasdach mit elektrischen Jalousien. Insgesamt bietet der neue Berlingo 27 über die Kabine verteilte Staufächer mit einem Gesamtvolumen von bis zu 186 Litern.

Hochdachkombi-Limousine

Bis zu 18 Fahrassistenzsysteme wie z. B. ein farbiges Head-up-Display, adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion, eine elektrische Parkbremse, die Rückfahrkamera mit Sicht von oben, die Antriebsregelung mit Bergabfahrhilfe und die Stabilitätskontrolle der Anhängerkupplung machen den kompakten Van zu einer modernen Limousine, die zusätzlich jede menge Platz bietet – sei es für die Großfamilie, für den Freizeitsportler oder den Handwerker der genügend Platz für Werkzeug hat und am Wochenende einen Ausflug mit der Familie machen kann.

Fotos: Citroën
Quelle(n): Pressemitteilung von Citroën vom 11.12.2023

Technische Daten Citroën ë-Berlingo
Fahrzeugklasse: fünftüriger Hochdachkombi
Sitze/Türen: 5–7/5
ANTRIEB
Antriebsart: Vorderradantrieb
Leistung: 100 kW
BATTERIE & LADESTANDARD
Energieinhalt (brutto/netto): —/50 kWh
Zellchemie: LFP (Lithium-Eisenphosphat)
Ladestandard AC: Typ 2 7,4 kW 1p, opt. 11 kW 3p
Ladestandard DC: CCS 100 kW
Ladezeit AC 11-kW-Ladestation: ca. 5 h (0–100 %)
Ladezeit DC 350-kW-Ladestation: ca. 30 min (0–80 %)
REICHWEITE
Reichweite (WLTP): ca. 320 km
ABMESSUNGEN
Länge x Breite (exkl. Spiegel) x Höhe: 4,40–4,75 m x 1,85 m x 1,85 m
Gepäckraum: 775–4.000 l
PREIS & Verfügbarkeit
Verfügbarkeit: Bestellstart voraussichtlich Q1/2024
Deutschland: N/A
Österreich: N/A

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Podcast

E-Gebrauchtwagen

Podcast / Service

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 03/2024 - Juni/Juli

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren

Verspäteter Anschluss

Automobil

Supercharging für alle

Infrastruktur