Der EAM-Podcast: Episode 038

20.04.2022 von Marcus Zacher

Elektrobusse in der Praxis

Elektrobusse sind inzwischen das Mittel der Wahl zur Reduzierung der Abgas- und Lärmemissionen im ÖPNV. Wir besuchten Deutschlands größten Busflotten-Betreiber, die BVG in Berlin, und sprachen mit Dr. Daniel Hesse über den harten Einsatz batterieelektrischer Busse im täglichen Personennahverkehr und erfuhren, warum sich Wasserstoffbusse bislang nicht durchsetzen konnten.

Der Podcast kann über jeden Podcatcher abonniert werden und ist außerdem verfügbar unter:

Shownotes zur Episode 038:

Für diesen Podcast stand uns Dr. Daniel Hesse, Leiter des Vorstandsstabs „Neue Mobilität“ bei der BVG, Rede und Antwort. Bis 2030 will das öffentlich-rechtliche Unternehmen klimaneutral unterwegs sein und verfolgt dafür verschiedene Ansätze, wobei batterielektrische Busse eine tragende Rolle bei der Dekarbonisierung spielen. Bis 2030 sollen alle 1.500 Busse klimaneutral unterwegs sein.

Aktuell setzt die BVG die folgenden Elektrobus-Modelle ein:

  • Mercedes-Benz eCitaro: 12-Meter-Solobus
  • Mercedes-Benz eCitaro G: 18-Meter-Gelenkbus (Mehr dazu…)
  • Solaris Urbino 12 electric: 12-Meter-Solobus
  • Solaris Urbino 18 electric: 18-Meter-Gelenkbus

Als nächstes wird die BVG den Ebusco 2.2 einflotten, einen weiteren 12-Meter-Solobus.

Von 2015 bis 2018 testete die BVG eine kleine Flotte von Solaris Urbino 12 electric mit induktiver Lademöglichkeit von Bombardier, der Primove-Technologie. Die Technologie erwies sich zu diesem Zeitpunkt als noch nicht serienreif.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Podcast

E-Truck-Charging

Podcast / Service

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 04/2022 - August/September

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren

Hallo, Bulli!

Automobil