Weltpremiere: Mercedes-Benz EQS SUV

26.04.2022 von Reinhold Hennig

Intelligenter Luxusliner

Nach der Luxuslimousine EQS und der sportlichen Business-Limousine EQE präsentiert jetzt Mercedes-Benz das EQS SUV, die dritte Modellreihe, die auf der EVA2-Plattform aufsetzt.

Die flexible EVA2-Architektur rüstet Mercedes standardmäßig mit einem elektrischen Antriebsstrang (eATS) an der Hinterachse aus. Die von Mercedes „4Matic“ genannte Allradversion wird zusätzlich ein eATS an der Vorderachse erhalten. Ein spezielles Offroad-Fahrprogramm sorgt dann auch für Fahrspaß in leichtem Gelände.

Außen groß ...

Von vorne dominiert das SUV eine tiefschwarze Kühlerattrappe, hinter der sich einige Sensoren der Fahrassistenzsysteme verbergen. Der obere Rand der „Black-Panel-Einheit“ verbindet die Frontscheinwerfer mit einem Leuchtband.

In der Seitenansicht fallen die stark geneigte A-Säule und die weit hinten platzierte C-Säule auf. Dadurch wird mehr Platz im Innenraum geschaffen. Die Dachpartie und der Heckspoiler sind immer in schwarz gehalten. Zusammen mit den 20 bis 22 Zoll großen Rädern lässt es den EQS SUV nicht so wuchtig wirken.

Optional ist ein Trittbrett erhältlich, das durch die Luftführung auch aerodynamische Vorteile bietet. Im nicht sichtbaren Bereich an der Unterseite ist es nach unten gezogen. Das leitet die Luftströmung hinter die Räder und ergibt, so die Entwickler, einen messbaren aerodynamischen Vorteil. Flächenbündige Türgriffe sind serienmäßig. Die Serviceklappe für Wischwasser wurde seitlich in den linken Kotflügel integriert. Die Fronthaube wird nur durch die Werkstatt für Wartungsarbeiten, etwa den Tausch der Innenraumluftfilter, geöffnet.

... innen viel Platz mit KI

Bis zu sieben Sitzplätze baut Mercedes in den 5,12 Meter langen Luxusliner ein. Die zweite Sitzreihe kann serienmäßig elektrisch um bis zu 13 Zentimeter nach vorne oder hinten verstellt werden. Der Kofferraum lässt sich so von 645 Litern auf bis zu 880 Liter stufenlos erweitern, je nachdem, ob man mehr Beinfreiheit oder mehr Platz für die Einkäufe braucht. Richtig viel einkaufen kann man, wenn die zweite Sitzreihe umgeklappt wird. Bis zu 2.100 Liter lassen sich dann einladen. Werden alle sieben Sitzplätze genutzt, verbleiben immer noch 195 Liter hinter der dritten Sitzreihe.

Wie in der EQS Limousine oder dem kleineren Mercedes EQE wird der optionale MBUX-Hyperscreen auf der Aufpreisliste stehen. Die komplette Instrumententafel ist dann ein einziger, ultimativer Widescreen, der sich beinahe über die gesamte Breite des Fahrzeugs ausdehnt. Das gemeinsame Deckglas verbindet die hochauflösenden Bildschirme scheinbar nahtlos miteinander.

Im EQS SUV wird die zweite Generation der Bediensoftware MBUX (Mercedes-Benz User Experience) zum Einsatz kommen. Mit Hilfe der künstlichen Intelligenz (KI) sollen situationsbezogen möglichst alle nötigen Bedienoptionen auf der obersten Ebene angeboten werden, ohne durch verschiedene Menüs scrollen zu müssen. So wird z. B. bei der Anfahrt zu einer Ladesäule, die Plug & Charge ermöglicht, automatisch das Laden-Modul erscheinen. Der Fahrer kann dann sofort mit dem Laden beginnen. Die KI soll auch die Gewohnheiten der Fahrer lernen. Schaltet der Benutzer regelmäßig zur Sitzheizung beispielsweise auch die Heizung des Lenkrads ein, wird ihm das vorgeschlagen, sobald er die Sitzheizung betätigt.

Die Mitfahrer in der zweiten Reihe verfügen über bis zu zwei Rear-Seat-Bildschirme plus Tablet sowie vielfältige intuitive Bedienmöglichkeiten. Der Sprachassistent lässt sich im EQS SUV auch vom Fond aus bedienen.

Unter der Fronthaube ist das Filtersystem untergebracht, das auch einen großen HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air) beinhaltet. Die erzielte Reduzierung von Schadstoffen am Filter ist, nach Angaben des Herstellers, mit der in Reinräumen und Operationssälen vergleichbar.

EQS 450+ EQS 450 4matic EQS 580 4matic
Batterie (netto): 107,8 kWh 107,8 kWh 107,8 kWh
Reichweite (WLTP): 536–660 km 507–613 km 507–613 km
Leistung: 265 kW 265 kW 400 kW
Drehmoment: 568 Nm 800 Nm 858 Nm
max. Ladeleistung: 200 kW 200 kW 200 kW

S-Klasse-Antrieb

Bis zu 660 Kilometern (nach WLTP) soll der EQS SUV mit einer Ladung des 107,8 kWh Lithium-Ionen-Akkus fahren können. Die Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse sind permanenterregte Synchronmaschinen (PSM) und leisten, je nach Ausstattung, zwischen 265 und 400 kW. An Schaltwippen hinter dem Lenkrad wird die Rekuperation in drei Stufen von Segeln bis zu One-Pedal-Drive einstellbar sein. Bei aktivierter Navigation soll außerdem die Batterie vor dem Erreichen des Ladepunktes optimal temperiert – sprich vorkonditioniert – werden können.

Beim SUV haben die Entwickler die mit der EQS Limousine eingeführten Over-the-Air-Updates (OTA) noch erweitert. So werden sich bei ihm beispielsweise auch der Anhängerrangier-Assistent oder “MBUX Augmented Reality” für Navigation nachträglich freischalten lassen. Die OTA-Funktionen sind im Mercedes me Store erhältlich. Neben einem klassischen Kauf einzelner Funktionen für ein oder drei Jahre sind auch Abonnements, temporäre Aktivierungen und kostenlose Testphasen geplant.

Details zu Preisen oder dem genauen Marktstart hat Mercedes noch nicht bekannt gegeben.

Fotos: Mercedes-Benz

Technische Daten
Fahrzeugbezeichnung: Mercedes-Benz EQS 580 4matic
Fahrzeugbeschreibung: fünf- bis siebensitziger, fünftüriger Oberklasse-SUV, Allradantrieb
ANTRIEB
Bauart: je eine permanenterregte Synchronmaschine (PSM) an VA und HA
Leistung: 400 kW
Drehmoment: 858 Nm
BATTERIE & LADESTANDARD
Energieinhalt (netto): 107,8 kWh
Batteriegarantie: 10 Jahre oder 250.000 km
Garantierte Batteriekapazität: 70 %
Ladestandard AC: Typ 2 11 kW 3p (opt. 22 kW 3p)
Ladestandard DC: CCS 200 kW
Ladezeit AC 11-kW-Ladestation 10-100 %: 10 h
Ladezeit AC 22-kW-Ladestation 10-100 %: 5 h (mit opt. 22-kW-Bordlader)
Ladezeit DC 350-kW-Ladestation 10-80 %: 31 min
REICHWEITE & VERBRAUCH
WLTP: 507–613 km (vorläufig)
Verbrauch (vorläufig WLTP): 24,0–20,0 kWh/100 km
ABMESSUNGEN & GEWICHT
Länge x Breite (ohne Spiegel) x Höhe: 5,125 m x 1,959 m x 1,718 m
Breite (mit Spiegel): N/A
Radstand: 3,21 m
Wendekreis (mit Hinterachslenkung 4,5°/10°) 11,9 m/11,0 m
Gepäckraum (Fünf-/Siebensitzer): 645–2.100/565–2.020

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Podcast

E-Truck-Charging

Podcast / Service

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 04/2022 - August/September

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren