Solarladen leicht gemacht mit MENNEKES

01.06.2023 von Sponsored Post

Darum lohnt sich die Kombination aus Wallbox und Photovoltaik

Anzeige:

Solarenergie für Elektroautos ist eine nachhaltige Option, die immer beliebter wird. Durch die Kombination von Solarladung und Heim-Energie-Management-Systemen (HEMS) können E-Auto-Besitzer ihr Fahrzeug ganz einfach mit grüner Energie aufladen.

100 % Sonnenenergie

Eine typische Situation: Der Elektroautofahrer kommt zu Hause an, hat Zeit und keine direkten Fahrten geplant. Die Autobatterie soll komplett mit Solarstrom aus der hauseigenen Photovoltaikanlage geladen werden.

Zu Hause steht das Auto oft über mehrere Stunden ungenutzt auf dem Stellplatz oder in der Garage. Wie kann man diese Zeit effektiv zum Laden des Elektrofahrzeugs nutzen? An sonnigen Tagen steht die meiste Energie zur Mittagszeit bei voller Sonnenkraft zur Verfügung. Die Ladekurve des AMTRON® ordnet sich dieser Erzeugungsleistung und dem vorhandenen Überschuss unter, d. h. es wird nur so viel Energie geladen, wie auch selbst gerade produziert wird und nicht anderweitig selbst im Haus verbraucht wird.

Ist die Batterie nahezu vollständig geladen, begrenzt das Fahrzeug selbstständig den Ladestrom und lädt schonend zu Ende. An einem wolkigen Tag schwankt die Erzeugungsleistung über den Tagesverlauf. Auch hier ordnet sich die Ladekurve des AMTRON® der Erzeugungsleistung unter.

Die sich immer wieder ändernde Erzeugungsleistung wird vom System automatisch berücksichtigt. Es wird nur so viel Energie geladen, wie auch selbst produziert wird. Energie, die von einer Solaranlage produziert wird und übrig bleibt, nachdem alle Stromverbraucher im Haus versorgt worden sind, nennt man Überschussenergie. Mit den AMTRON® Wallboxen lässt sich dieser überschüssige Strom aus der Photovoltaikanlage ganz einfach in das Elektrofahrzeug übertragen.

Alternativ geht’s auch mal schnell

Hat man wenig Zeit und möchte nicht warten, bis das Elektrofahrzeug nur mit selbst erzeugter Solarenergie aufgeladen ist, bietet die MENNEKES Wallbox die Möglichkeit, die gewünschte Energiemenge in einem individuell vorgegebenen Zeitraum durch aus dem Stromnetz zugekauften Strom zu ergänzen und zur Verfügung zu stellen. Der zusätzliche Netzstrombezug erfolgt dann, wenn nicht ausreichend Solarstrom vorhanden ist, um die gewünschte Ladeleistung zeitnah zu erreichen. Die noch vorhandene, überschüssige Sonnenenergie wird dabei trotzdem vorrangig genutzt.

Solarladen ohne Heim-Energie-Management-System

Falls kein HEMS integriert ist, können alternativ alle Informationen über einen Zähler am Hausanschluss erfasst und von der MENNEKS Wallbox direkt verarbeitet werden. So lässt sich eine einfache Regelung für das solare Laden realisieren – ohne ein Energie-Management-System einbinden zu müssen und völlig unabhängig vom Hersteller der PV-Anlage oder des Wechselrichters.

Mehr erfahren: MENNEKES Wallboxen mit PV-Anlage kombinieren

Hinweis: Dieser Artikel wurde unterstützt von MENNEKES.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Podcast

Die Tankstelle der Zukunft

Infrastruktur / Podcast

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 02/2024 - April/Mai

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren

Dynamische Stromtarife

Infrastruktur / Podcast

Der On-Board-Lader

Infrastruktur / Podcast