Ridehailing: Mobilize Limo

27.08.2021 von Marcus Zacher

Die Limo für Taxi & Co.

Mobilize ist die neue Mobilitäts-Marke von Renault. Mit der Mobilize Limo schnürt der Autobauer ein Paket speziell für Taxi- und Ridehailing-Dienste.

Denn das 4,67 Meter lange Elektrofahrzeug wird Mobilize ausschließlich an Fahrdienste in einem flexiblen Abo-Modell vermieten. Im Auge hat die Renault-Tochter unter anderem Taxiunternehmen, aber auch Ridehailing-Anbieter, die in Deutschland und Österreich diese Dienstleistung über Plattformen wie Uber oder Free Now normalerweise gewerblich anbieten. In anderen Ländern können jedoch auch Privatpersonen am Ridehailing-Markt partizipieren, weshalb sich das Mobilize-Angebot in entsprechenden Märkten auch an diese potentiellen Kunden richtet.

Die Mobilize Limo wird zu kilometer- und mitdauerabhängigen Tarifen gemietet werden können. Der Mietvertrag kann darüber hinaus mit verschiedenen Services ergänzt werden, wozu beispielsweise Abrechnungsdienste (“Pay-as-you-drive”), Services rund ums Laden, Flotten-Management-Tools, Wartungangebote usw. zählen. Verwaltet werden die Abo-Verträge von der konzerneigenen RCI Bank.

Chinesische Elektro-Limousine als Basisfahrzeug

Mit dem chinesischen Autohersteller Jiangling Motors Group betreibt Renault seit 2018 ein Joint Venture, dessen Resultat unter anderem die E-Limousine JMEV GSE ist, die Mobilize schlicht “Limo” nennt. Der 4,67 Meter lange und mit 1,47 Meter relativ flache Viertürer erzielt mit seiner 60 kWh speichernden Batterie eine Reichweite von voraussichtlich 450 Kilometern nach WLTP, was im Schnitt für zwei Einsatztage ohne nachladen reichen soll. Der zentrale 12,3-Zoll-Bildschirm soll mit dem Smartphone gekoppelt und gespiegelt werden können, wodurch die Ridehailing-Apps im Infotainment genutzt werden können. Besonderer Wert soll auf einen komfortablen Fahrersitz gelegt worden sein, doch auch die Passagiere im Fond sollen eine großzügige Beinfreiheit genießen können. Bis zu drei Personen finden dort Platz, was aufgrund des ebenen Innenraumbodens sogar halbwegs bequem sein dürfte. Cupholder, USB-Ladeports, Leselampen und ein Lautstärkeregler sind ebenfalls für die Fahrgäste vorgesehen. Der Kofferraum der Limousine fasst 411 Liter Gepäck.

Angetrieben wird die Mobilize Limo von einer 110 kW starken E-Maschine, die ein relativ bescheidenes Drehmoment von 220 Newtonmeter bereitstellt. Das soll für einen Sprint von Null auf 100 km/h in 9,6 Sekunden reichen und die Höchstgeschwindigkeit soll bei maximal 140 km/h liegen. Für den gedachten Einsatzzweck im urbanen und suburbanen Umfeld sind diese Werte sicherlich mehr als ausreichend. Diverse Assistenzsysteme sollen außerdem für eine zeitgemäße, aktive Sicherheit sorgen.

Die Premiere feiert das neue Ridehailing-Angebot auf der diesjährigen IAA Mobility. Anschließend sollen 40 Fahrzeuge in einem Flottenversuch starten. Ab Juli 2022 soll das Angebot in ganz Europa ausgerollt werden.

Fazit: ein Schritt weiter zum Mobilitätsanbieter

Alle großen, europäischen Autokonzerne haben sich mehr oder weniger deutlich auf die Fahnen geschrieben, ihr Geschäftsmodell sukzessive umzubauen: Weg vom reinen Fahrzeugverkauf, hin zum Anbieter verschiedener Mobilitätsdienstleistungen. Bei Renault soll die Marke Mobilize diesen Geschäftszweig in den kommenden Jahren ausbauen und die Mobilize Limo gibt einen ersten Ausblick darauf. Gespannt darf man sein, ob der Markt für ein Fahrzeug mit diesem speziellen Anwendungsfall groß genug ist, sodass sich ein tragfähiges Geschäftsmodell etablieren kann. Immerhin soll laut Renault der europäische Ridehailing-Markt von heute bereits 28 Mrd. Euro auf 50 Mrd. Euro in 2030 wachsen.

Bei diesem extrem kostengetriebenen Umfeld hilft es sicherlich, dass Renault hier ein für diesen Zweck gut geeignetes und nicht unnötig komplexes Fahrzeug mit voraussichtlich geringen Herstellungs- und Unterhaltskosten anbieten kann. Ob sich der Sonderweg mit einem speziellen Fahrzeug gegenüber anderen E-Fahrzeugen “von der Stange” rechnet, wird nicht nur der Wettbewerb mit Interesse beäugen. Gut möglich allerdings, dass wir die Mobilize Limo in Deutschland aber aus ganz anderen Gründen nicht allzu oft zu sehen bekommen werden. Die starren und völlig veralteten Gesetzesvorgaben haben es Fahrtenvermittlern und Ridehailing-Diensten in Deutschland bislang nicht leicht gemacht, ein profitables Geschäftsmodell zu etablieren.

Mobilize Limo

Technische Daten
Fahrzeugbezeichnung: Mobilize Limo
Fahrzeugbeschreibung: viertürige, fünfsitzige Mittelklasse-Limousine
ANTRIEB
Bauart: Frontantrieb
Leistung: 110 kW
Drehmoment: 220 Nm
BATTERIE & LADESTANDARD
Energieinhalt (brutto/netto): 60 kWh/—
Batteriegarantie: N/A
Garantierte Batteriekapazität: N/A
Wärmemanagement: Flüssig-Thermalmanagement
Ladestandard AC: ja (voraussichtlich Typ 2)
Ladestandard DC: ja (voraussichtlich CCS)
FAHRLEISTUNGEN
Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h
Beschleunigung (0-100 km/h): 9,6 s
REICHWEITE & VERBRAUCH
WLTP: 450 km
NEFZ: N/A
EPA: N/A
Verbrauch (WLTP): N/A
ABMESSUNGEN & GEWICHT
Länge x Breite (ohne Spiegel) x Höhe: 4,67 m x 1,83 m x 1,47 m
Breite (mit Spiegel): N/A
Radstand: 2,75 m
Wendekreis: 11,2 m
Gepäckraum: 411 l
Frunk: N/A
Leergewicht: N/A
Anhängelast (gebremst/ungebremst):
cW-Wert: N/A
cW x A: N/A
PREIS
Verfügbarkeit: Europastart ab Juli 2022, nur als Abo
Deutschland: N/A
Österreich: N/A

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Podcast

Der EAM-Podcast: Episode 025

Automobil / Podcast / Zweirad

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 04/2021 August/September

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren