VW ID.3 1ST: Das kostet Volkswagens erster MEB-Stromer

Ausstattung und Preise von Volkswagens Hoffnungsträger

Endlich hat Volkswagen die Preise und Ausstattungsdetails der 1ST-Edition des VW ID.3, dem ersten Elektroauto auf Basis der MEB-Plattform, veröffentlicht. Mit den Maßnahmen des Corona-Konjunkturpakets kann der Einstiegspreis auf unter 30.000 Euro sinken.

Die Vorbesteller des Volkswagen ID.3 1ST-Edition können sich freuen. Ab sofort kann das Elektroauto mit einem Basispreis von 39.995 Euro konfiguriert werden. Zum Start gibt es vier Außenfarben und drei Ausstattungslinien. Was allen ID.3-Modellen der 1ST-Edition gemein ist, sind die folgenden Technik-Features:

  • Batterie mit 58 kWh netto (62 kWh brutto)
  • E-Motor mit 150 kW
  • dreiphasiger On-Board-Lader mit 11 kW
  • DC-Schnellladung mit bis zu 100 kW
  • Performance-Upgrade für eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 7,3 s
  • Reichweite zwischen 300 und 420 km

Bei der Reichweite entspricht der höhere Wert der Prognose für die Reichweitenermittlung nach WLTP-Norm. Der niedrigere Wert gilt für Autobahnfahrten mit gemäßigtem Tempo oder für Fahrten im Winter.

VW hat auch versprochen, die angekündigte Mehrwertsteuersenkung von derzeit 19 Prozent auf 16 Prozent eins zu eins an die Kunden weiterzugeben. Dafür ist eine Auslieferung zwischen dem 01.07. und 31.12.2020 erforderlich. Wenn die weiteren Maßnahmen des Corona-Konjunkturpakets so umgesetzt werden wie angekündigt, könnte der günstigste ID.3 1ST bereits für unter 30.000 Euro vor der Tür stehen:

Modell Bruttolistenpreis (19 % Mwst.) Bruttolistenpreis (16 % Mwst.) Bruttolistenpreis abzgl. Förderung (19 % Mwst.) Bruttolistenpreis abzgl. Förderung (16 % Mwst.)
ID.3 1ST 39.995,00 € 38.986,72 € 30.425,00 € 29.506,72 €
ID.3 1ST Plus 45.995,00 € 44.835,46 € 36.425,00 € 35.355,46 €
ID.3 1ST Max 49.995,00 € 48.734,62 € 40.425,00 € 39.254,62 €
Die Basisausstattung des VW ID.3

Jeder ID.3, also unabhängig ob es sich um einen 1ST handelt oder nicht, wird serienmäßig mit Voll-LED-Scheinwerfern und -Rückleuchten ausgerüstet. An Assistenzsystemen werden eine Verkehrszeichenerkennung sowie ein Spurhalte- und Notbremsassistent mitgeliefert. Eine Einparkhilfe für vorne und hinten ist ebenfalls mit dabei. Das Infotainment besteht aus einem Radio mit 10-Zoll-Touchscreen („Ready 2 Discover“), USB-Schnittstellen und einer natürlichen Sprachbedienung à la Mercedes MBUX. Serienmäßig ist auch eine Klimaautomatik dabei und gestartet werden kann der ID.3 ohne Schlüssel. Auch ein Mode-3-Ladekabel zum Laden an öffentlichen AC-Ladesäulen spendiert VW jedem ID.3-Kunden. Serienmäßig wird der ID.3 nur über einen zweiphasigen AC-Lader mit 7,2 kW verfügen und mit maximal 50 kW Gleichstrom laden können.

Die Highlights des ID.3 1ST

Die Besteller des VW ID.3 1ST dürfen sich eine von vier Lackfarben aussuchen. Neben zwei Grautönen gibt es ein Metallic-Weiß und, als einzige „echte“ Farbe, das auffällige Makena-Türkis. Das Infotainment wird durch das Navigationssystem „Discover Pro“ und digitalem Radioempfang per DAB+ aufgerüstet. Für den Winter gibt es die obligatorischen beheizbaren Vordersitze und ein beheizbares Lenkrad. Die Leichtmetallräder haben 18 Zoll Durchmesser. Die Fahrassistenz wird durch einen adaptiven Geschwindigkeitsregler mit Stop-and-Go-Funktion ergänzt und die Klimaanlage ist nun in zwei Zonen getrennt regelbar.

Die Extras des ID.3 1ST Plus und ID.3 1ST Max

Wer 6.000 Euro zusätzlich investiert, erhält in der Plus-Variante unter anderem Leichtmetallräder mit einem Zoll größeren Durchmesser, ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, die LED-Matrix-Scheinwerfer, Außenspiegel, die elektrisch anklappbar und beheizbar sind und eine Rückfahrkamera.

Für weitere 4.000 Euro erhält man die Max-Ausstattung, die mit 20 Zoll großen Rädern, dem innovativen Augmented-Reality-Head-up-Display (AR-HUD), der vollen Fahrassistenz, Panoramadach, vielfach verstellbaren Sitzen mit Massagefunktion, einem Soundsystem und der empfehlenswerten Wärmepumpe punktet.

Das AR-HUD wird zu Beginn noch nicht über die Fernfunktionen verfügen, die erst zum Ende des Jahres per Softwareupdate freigeschaltet werden sollen.

So geht es weiter

Vorbesteller der 1ST-Edition können ab sofort den ID.3 1ST konfigurieren. Der reguläre Bestellstart weiterer ID.3-Varianten ist bereits für Juli avisiert. Ab August sollen Autos bei den Händlern für Probefahrten zur Verfügung stehen. Die ersten ID.3-1ST-Kunden dürfen ihr Fahrzeug Anfang September in Empfang nehmen.

Fazit

Die Grundversion des VW ID.3 1ST ist in puncto Elektroauto-Technik äußerst vollständig ausgestattet. Bei Batteriegröße, der Leistung des Elektromotors und der vollständigen Ladeausrüstung ist der ID.3 1ST sehr gut ausgerüstet.

Leider sind bestimmte, wichtige Ausstattungsdetails gleich an die deutlich teureren Varianten „Plus“ und „Max“ gekoppelt. Wer lediglich eine Wärmepumpe oder die LED-Matrix-Scheinwerfer hinzubestellen möchte, muss gleich einen saftigen Aufpreis zahlen und erhält unter Umständen Extras, die er nicht benötigt hat.

Daher kann es sich lohnen, auf die freikonfigurierbaren Varianten des ID.3 zu warten – zumindest, wen man noch etwas Zeit mit dem Autokauf hat und ggf. auf den Preisvorteil durch die verringerte Mehrwertsteuer verzichten kann.

Technische Daten

VW ID.3 1ST
Antrieb: permanenterregte Synchronmaschine an der Hinterachse
Leistung: 150 kW
Drehmoment: 310 Nm
Batterie: flüssigkeitsgekühlte Lithium-Ionen-Batterie; Pouchzellen
System-Spannungsebene: 400 Volt
Energieinhalt (brutto/netto): 62 kWh/58 kWh
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
Beschleunigung (0-100 km/h): 7,3 s
Reichweite (nach WLTP): Basis: 424 km / Plus: 420 km / Max: 408 km
Verbrauch (nach WLTP): Basis: 15,5 kWh/100km / Plus: 15,7 kWh/100 km / Max: 16,1 kWh/100 km
Ladestandard AC: Typ 2 11 kW 3p
Ladestandard DC: CCS 100 kW
Länge: 4,26 m
Breite (ohne Spiegel): 1,81 m
Höhe: 1,57 m
Kofferraum: 385 l
Leergewicht: 1.794 kg
Preis: DE: ab 39.995 € (inkl. 19 % Mwst.) / 38.987 € (inkl. 16 % Mwst.)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meist gelesen

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 03/2020 Juni/Juli