Vorstellung: Opel Rocks-e

26.08.2021 von Marcus Zacher

Mein Freund, der Opel

Opel ergänzt sein Elektro-Angebot um das E-Wägelchen Rocks-e – einem Leichtfahrzeug. Die Basis bildet der Citroën Ami.

Der Technikaustausch im Stellantis-Konzern schreitet weiter voran und so ist es wenig überraschend, dass auch der erst im letzten Jahr präsentierte Citroën Ami, was auf deutsch “Freund” bedeutet”, einen Opel-Ableger erhält: den Rocks-e. Anders als bei den “richtigen” Autos durfte Opel die Karosserie des Ami jedoch nur behutsam an das Opel-Markengesicht anpassen, weshalb das Blech-, pardon, Plastik-Kleid fast eins zu eins dem des französischen Pendants entspricht. Statt Doppelwinkel gibt es nun eben den Opel-Blitz und der diesen umfassende Rahmen wird markengerecht als “Opel Vizor” bezeichnet. Es bleibt dann auch bei den Schrulligkeiten, die sich der Ami aus Kostengründen leistet: Die Türen sind als Einheitsteil angefertigt und daher einmal vorne (Beifahrerseite) und einmal hinten (Fahrerseite) angeschlagen. Einen Kofferraum hat der Zweisitzer gar nicht erst, aber dafür ein serienmäßiges Glaspanoramadach.

Der Opel Rocks-e wird als Leichtfahrzeug (Klasse L6e) eingestuft, was einerseits die Höchstgeschwindigkeit auf wenig praxistaugliche 45 km/h limitiert, anderseits aber auch das Fahren mit dem AM-Führerschein (“Moped -Führerschein”) ermöglicht, den man inzwischen bereits mit 15 Jahren machen darf. Auch wenn der Grundgedanke des Führerscheins mit 15 vor allem darin lag, junge Leute auf dem Land mobil zu machen, wird man den Rocks-e wohl doch eher im urbanen Umfeld antreffen. Denn hier kann er seine Stärken viel eher zur Geltung bringen.

Mit einem Wendekreis von nur 7,20 Metern und einer Länge von lediglich 2,41 Metern (30 Zentimeter kürzer als ein Smart fortwo) lässt sich der Rocks-e in fast jede Parklücke zirkeln. Bei einer Breite von schmalen 1,39 Meter passt er außerdem auf Parkplätze, die man sonst nur mit dem Moped hätte nutzen können. Doch dem Zweirad hat der Opel den Wetterschutz und das gerade bei Nässe und Glätte deutlich sicherere Fahrverhalten voraus.

Bei den Daten zu Batteriegröße und Motorleistung ist der leichte Opel (471 Kilogramm inkl. Batterien) dann wieder näher am Moped als am Auto. Nur sechs Kilowatt leistet die E-Maschine und der Akku ist mit 5,5 Kilowattstunden ebenfalls minimalistisch dimensioniert. Immerhin sollen 75 Kilometer Reichweite nach WLTP möglich sein. Geladen wird der Rocks-e ausschließlich per Schuko-Stecker und somit an jeder beliebigen Haushaltsteckdose. Rund dreieinhalb Stunden muss man für den kompletten Ladevorgang veranschlagen.

Fazit

Der Rocks-e soll ein Gegenentwurf zum immer größer und schwerer werdenden SUV sein, weshalb die Rüsselsheimer den Rocks-e auch als “SUM” (Sustainable Urban Mobility) bezeichnen. Der Bestellstart für Deutschland ist für den Herbst angekündigt, weitere Märkte sollen folgen. Möglicherweise nimmt der Opel damit die Position des Citroën Ami ein, dessen Marktstart in Deutschland schon längst hätte erfolgen sollen, nun aber auf unbestimmte Zeit verschoben wurde. Der Citroën gibt uns auch einen Hinweis auf einen möglichen Basispreis: Rund 6.000 Euro netto wurden einmal für den Ami ins Gespräch gebracht, der Rocks-e könnte also bei knapp über 7.000 Euro brutto starten.

Gespannt darf man sein, wie sich diese Fahrzeugklasse zukünftig am Markt behaupten wird. Doch dabei sollte Opel nicht nur die junge Kundschaft, sondern auch die Generation 60+ im Auge behalten. Denn in nicht wenigen Ländern Europas mausern sich Leichtfahrzeuge langsam aber sicher zum Verkaufsschlager unter Rentnerinnen und Rentnern. Auch diese Zielgruppe könnte daher einen Freund im Rocks-e finden.

Technische Daten
Fahrzeugbezeichnung: Opel Rocks-e
Fahrzeugbeschreibung: zweitüriges, zweisitziges Leichtfahrzeug (L6e)
ANTRIEB
Bauart: N/A
Leistung: 6 kW
Drehmoment: 63 Nm
BATTERIE & LADESTANDARD
Energieinhalt (brutto/netto): 5,5 kWh/—
Batteriegarantie: N/A
Garantierte Batteriekapazität: N/A
Wärmemanagement: N/A
Ladestandard AC: Schuko 2,3 kW 1p
Ladestandard DC:
Ladezeit AC 2,3-kW-Ladestation 0-100 %: ca. 3 h 30 min
FAHRLEISTUNGEN
Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h
Beschleunigung (0-45 km/h): 10 s
REICHWEITE & VERBRAUCH
WLTP: 75 km
NEFZ: N/A
EPA: N/A
Verbrauch (WLTP): 11,9 kWh/100 km
ABMESSUNGEN & GEWICHT
Länge x Breite (ohne Spiegel) x Höhe: 2,41 m x 1,39 m x 1,52 m
Breite (mit Spiegel): N/A
Radstand: N/A
Laderaum: 63 l (Beifahrersitz)
Frunk: nein
Leergewicht: 471 kg
Anhängelast (gebremst/ungebremst):
cW-Wert: N/A
cW x A: N/A
PREIS
Verfügbarkeit: DE: Bestellstart im Herbst 2021
Deutschland: ab ca. 7.200 € (geschätzt)
Österreich: N/A
  1. Salah sagt:

    Sehr gut, made in morroco

Schreiben Sie einen Kommentar zu Salah Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Podcast

Die THG-Quote

Automobil / Podcast

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 05/2021 Oktober/November

EAM-Newsfeed

Follow @elektroautomobil
Social Media Inhalte laden
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird eine Verbindung zu den Social Media Plattformen Twitter, Facebook und Instagram hergestellt und Inhalte in die Website geladen. Beim Laden der Inhalte werden Informationen, wie Ihre IP-Adresse, von Ihrem Browser direkt an einen Server von Facebook/Twitter/Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert.
Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Social Media Inhalte laden

Das könnte Sie auch interessieren