Familienstromer in Sicht

Elektroautomobil | Der Podcast: Episode 004

Der Podcast zur Ausgabe 05/2020 der Elektroautomobil. Wir stellen die beiden Familienstromer Škoda Enyaq iV und VW ID.4 vor, besprechen die Resultate vom Tesla Battery Day und haben drei Neuigkeiten zur Ladeinfrastruktur von EnBW vorbereitet. Viel Spaß beim Anhören!

Der Podcast kann über jeden Podcatcher abonniert werden und ist außerdem verfügbar unter:

Vorstellung Škoda Enyaq iV und VW ID.4

Škoda Enyaq iV oder VW ID.4? Zwei Familienstromer mit viel Platz, hoher Reichweite und fairen Preisen. Wir stellen die beiden Elektro-SUVs aus dem modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) des Volkswagenkonzerns vor.

Der Tesla Battery Day

Beim Tesla Battery Day kündigte Elon Musk viele Änderungen im Batterie- und Zelldesign an. Nicht wenige Beobachter waren enttäuscht und hatten sich “etwas Größeres” erhofft. Doch die geplanten Änderungen sind durchaus spektakulärer, als man auf den ersten Blick meinen möchte. Wir besprechen die geplanten Updates.

3x EnBW: Updates zur Ladeinfrastruktur

EnBW führt ab November Blockiergebühren ein
Werratal Süd: Erste Tankstelle mit Ladesäulen unter einem Dach

Sieht so die Autobahntankstelle der Zukunft aus?🔌& ⛽️EnBW und Tank & Rast haben an der hessischen Raststätte Werratal…

Gepostet von Elektroautomobil am Dienstag, 15. September 2020

Stuttgarter HPC-Ladepark in der Innenstadt

EnBW hat in der Stuttgarter Innenstadt einen Schnellladepark eröffnet.Ab sofort stehen in der Keplerstraße zwölf…

Gepostet von Elektroautomobil am Dienstag, 22. September 2020

  1. Michael Fladerer sagt:

    Hallo EAM-Team,

    ich bin ein leidenschaftlicher Leser Ihrer Zeitschrift und beschäftigte mich mit dem Artikel des VW ID.4 Ihrer aktuellen Ausgabe 05/2020. Dieselskandal hin oder her: VW hat die Zeichen der Zeit rechtzeitig erkannt und bringt in zügigen zeitlichen Abständen ein e-Modell nach dem anderen heraus, und zwar so strategisch sinnvoll, dass jeder Kundenwunsch berücksichtigt wird, von der Kompaktklasse zum SUV bis hin zu einem KLeinbus (ID.Buzz). Also für jeden Kunden etwas dabei und vor allem preislich interessant. VW macht auch im e-Segment wie bei den herkömmlichen Verbrennermodellen alles richtig: Komfort, Design, Ausstattung und Antrieb auf qualitativ hohen Niveau zu gerechtfertigten verlockenden Preisen. Da zeigt sich einfach die Erfahrung des Konzerns: Rechtzeitig erkennen, in welche Richtung sich der Markt bewegt, nicht lange fackeln und dem Markt das bieten, was er benötigt. Hut ab! VW wird sich mit dieser Strategie in den nächsten 1 bis 2 Jahren auf dem Siegertreppchen sehen. Weiter so! Jetzt kann man sich getrost auf die e-Mobilität freuen.
    Ich persönlich schiele ja auf den ID.Buzz, der ja 2023 kommen soll. Ich hoffe nur, dass das Interieur wie beim ID.4 gestaltet wird, das mir sehr gut gefällt, und nicht das quadratische Lenkrad zum Einsatz kommt, das ja doch etwas umständlich zu lenken ist, vor allem beim Rangieren (siehe youtube_Testfahrt VW Buzz). Aber – ich denke – dass die VW Ingenieure ihrem bisherigen Stil treu bleiben.
    Dem gesamten EAM-Team weiterhin viel Erfolg und macht bitte, bitte weiter so, denn ich kann die nächste Ausgabe schon gar nicht erwarten.
    Super tolle Grüße aus dem Fränkischen Seenland!
    Michael

    1. Marcus Zacher sagt:

      Hallo Michael,

      vielen, lieben Dank für deine umfangreiche Nachricht und dein motivierendes Lob!
      Wir geben weiterhin unser Bestes, um jede Ausgabe so spanennd und informativ wie möglich zu gestalten.

      Wir wünschen noch viel Spaß beim Lesen der neuen Ausgabe,
      das EAM-Team

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Podcast

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 05/2020 Oktober/November

Meist gelesen

Der Smart der Löwenmarke

Automobil