Comeback der Mia Electric

Der elektrische Micro-Van erhält eine zweite Chance. Ähnlich kurz wie ihre 2,87 Meter lange Karosserie war auch die Karriere der Mia Electric. 2019 könnte letztere allerdings in die Verlängerung gehen.

Einer der E-Auto-Pioniere in Europa war die Mia Electric, ein Kunststoff-Van, der trotz seiner besonders kompakten Außenabmessungen einen alltagstauglichen Innenraum bot. Doch nach nur wenigen Jahren kam 2015 das endgültige Aus für den rund 800 Kilogramm leichten Stromer. Jetzt plant die Fox Automotive Switzerland für 2019 eine Neuauflage.

Das meldet der Batteriehersteller Lion Smart, der den Auftrag erhalten hat, eine sogenannte Light-Batterie für die neue Mia zu produzieren, die in die bestehende Fahrzeugarchitektur eingepasst werden soll. Die Neuauflage der Mia wird im Vergleich zur früheren Version in puncto Reichweite und Sicherheit optimiert. Kommendes Jahr wollen die Schweizer die Produktionslinie wieder in Betrieb nehmen und noch im gleichen Jahr die Serienfertigung starten. Ein europaweiter Vertrieb ist geplant. (Mario Hommen/SP-X)

  1. Thomic Ruschmeyer, BSM sagt:

    Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht. Die Mia ist ein tolles Konzept und kann die Basis für den MIV der Zukunft darstellen. Effizient – Elektrisch – Erneuerbar muß das Ziel sein und nicht der “eSUV” in der Stadt.
    Auch die Verwendung der Lionsmart Light-Batterie stimmt hoffnungsfroh, dass hier eine Weiterentwicklung zu neuem Erfolg führen kann. Gern unterstützen wir dies.

    1. P. Grebe sagt:

      Nach 50000Km mit der MIA im Nahverkehr kann ich das nur bestätigen, Genug Platz, sehr kompakt und mit den Schiebetüren auch tauglich für schmale Parkplätze.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meist gelesen

Zoe must go on

Automobil

Kabelloses Laden wird serienreif

Infrastruktur / Service

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 04/2019 August/September

Das könnte Sie auch interessieren