Vorstellung: Audi RS e-tron GT Prototyp

Erste Ausfahrt im stärksten Audi aller Zeiten

Mit 475 Kilowatt Leistung und 800 Newtonmetern Drehmoment ist der Audi RS e-tron GT die neue Speerspitze der Ingolstädter. Auf der griechischen Insel Rhodos durften wir uns bereits hinter das Lenkrad des Topmodells klemmen und uns sowohl von der Längs- als auch von der Querperformance überzeugen.

Auch wenn der gefahrene Prototyp noch versucht, die Silhouette unter der auffälligen Beklebung zu verbergen, sieht man dem e-tron GT an, dass er sich das Design nahe an der Studie orientiert. Eine flache Dachlinie, eine modellierte Taille und ein schlank auslaufendes Heck, das in die spektakulär animierten Rückleuchten mündet, sind die Design-Charakteristika des vielleicht schönsten Audis der Neuzeit.

Doch wir sind schließlich nicht hier, um über das Design zu philosophieren. Das Fahren steht im Vordergrund. Also klemmen wir uns hinter das einen Tick zu große, aber perfekt in der Hand liegende Lenkrad, begutachten das sachlich aufgebaute und volldigitale Kombiinstrument und die – im Vergleich zum Porsche Taycan ­– traditioneller gestaltete Mittelkonsole. Audi-Fahrer finden sich hier sofort zurecht und so hebt sich der Audi deutlich vom progressiveren Schwestermodell aus Zuffenhausen ab.

Der Audi ist bereits im Comfort-Modus sportlich straff abgestimmt, ohne dabei den Fahrer über jeden Kieselstein auf den teils etwas vernachlässigten Straßen der Insel zu informieren. Noch knackiger fährt sich der Audi natürlich im Dynamic-Modus, ohne hier mit Gewalt einen brachialen Sportwagen zu imitieren. Das überlassen die Audianer gerne den Stuttgartern. Der Audi e-tron GT nimmt sich das Kürzel im Namen zu Herzen und legt viel Wert auf das „Gran Turismo“, also die große Reise, für die der e-tron GT zweifelsohne perfekt geeignet ist.

Der komplette Artikel in der EAM-Ausgabe 06/2020

Wie sich der Audi beim nächtlichen Vierteilmeilenrennen auf einem Militärflughafen schlägt und ob es der e-tron GT auf den kurvenreichen Bergstraßen von Rhodos mit dem Plattformspender Porsche Taycan aufnehmen kann, lesen Sie in der nächsten Ausgabe 06/2020 der Elektroautomobil, die am 03. Dezember 2020 erscheint.

Audi RS e-tron GT Prototyp

Audi e-tron GT concept (2018)

Technische Daten
Fahrzeugbezeichnung: Audi RS e-tron GT
Fahrzeugbeschreibung: viersitzige, viertürige Oberklasse-Sportlimousine, Allradantrieb
ANTRIEB
Bauart: 2x permanenterregte Synchronmaschinen, HA mit Zweigang-Getriebe
Leistung: 440 kW
Leistung (Overboost): 475 kW
max. Drehmoment: 800 Nm
BATTERIE & LADESTANDARD
Energieinhalt (brutto/netto): 93,4 kWh/85,7 kWh
Wärmemanagement: Flüssig-Thermalmanagement
Batteriegarantie: 8 Jahre oder 160.000 km (SoH >70 %)
Ladestandard AC: Typ 2 11 kW 3p (opt. 22 kW 3p)
Ladestandard DC: CCS 270 kW
Ladezeit DC 350-kW-Ladestation 5-80 %: ca. 23 min
FAHRLEISTUNGEN
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Beschleunigung (0-100 km/h): < 3,5 s
REICHWEITE & VERBRAUCH
NEFZ: N/A
EPA: N/A
WLTP: > 400 km
Verbrauch (WLTP): N/A
ABMESSUNGEN & GEWICHT
Länge x Breite (ohne Spiegel) x Höhe: N/A
Luftwiderstandsfläche (cW x A): N/A
Luftwiderstandsbeiwert (cW): N/A
Gepäckraum: N/A
Leergewicht: N/A
Anhängelast (gebremst/ungebremst): N/A
PREIS
Deutschland: N/A
Österreich: N/A

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Podcast

Zum Abo

Die aktuelle Ausgabe!

Die aktuelle Ausgabe!

EAM 05/2020 Oktober/November

Meist gelesen

Vorstellung: Ford E-Transit

Automobil

Das könnte Sie auch interessieren