Förderungsoffensive für österreichische Betriebe bei der Errichtung von E-Ladeinfrastruktur

Bis 10.000 € pro Ladestelle werden im Zuge der Mobilitätsförderung beigesteuert. Einreichfrist: 15.10.2016

Was wird gefördert: Gefördert wird die Errichtung von E-Ladestellen, an denen ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen als Antriebsenergie für Elektrofahrzeuge erhältlich ist und die einen nicht diskriminierenden Zugang haben.

Wer kann Ansuchen: Einreichen können alle Betriebe, sonstige unternehmerisch tätigen Organisationen, Vereine, konfessionelle Einreichungen sowie öffentliche Gebietskörperschaften.

Antragsstellung: Der Antrag kann erst nach der Umsetzung , bis spätestens sechs Monate nach Rechnungslegung erfolgen.

Formulare: http://www.umweltfoerderung.at/kpc/de/home/umweltfrderung/fr_betriebe/verkehr_und_mobilitt/eladeinfrastruktur/