Start der Robo-Taxis

Bosch bringt im kommendem Jahr Robo-Taxis auf die Straße

Die Zukunft ist jetzt: Autonome Fahrzeuge sollen nach den Plänen von Bosch schon ab 2018 als Taxis in deutschen Städten unterwegs sein. Zunächst werden die Robo-Taxis sicherheitshalber noch mit einem Menschen als Kontrolleur fahren. Durch eine vor drei Monaten beschlossene Zusammenarbeit mit Daimler könne die Entwicklungszeit für automatisierte Systeme um mindestens zwei Jahre verkürzt werden. Dafür sollen die Investition eines "hohen dreistelligen Millionenbetrags" und eine eigene Abteilung mit mehreren Hundert Mitarbeitern sorgen.

Die breite Einführung des Angebots ist für 2022 angesetzt. "So lange dauert es aus unserer Sicht, bis die Technologie wirklich abgesichert ist und alle Eventualitäten vorgedacht sind", sagt Gerhard Steiger, Vorsitzender des Geschäftsbereichs Chassis Systems Control, der Automobilwoche. Ein Hemmschuh sind bisher noch die Kosten für die benötigte Technik, die laut Steiger "um den Faktor vier teurer ist als normale Systeme". Langfristig aber seien die Robo-Taxis unter anderem wegen deutlich niedrigerer Standzeiten - diese sollen sich von jetzt 70 auf 50 Prozent reduzieren - dennoch rentabel. mid/ts

Einen Kommentar verfassen

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden