Die Zukunft ist elektrisch ...

... und sie kommt schneller, als man denkt. Am 5. und 6. September 2017 findet das 9. E-MOTIVE Expertenforum in Hannover statt.

Am 5. und 6. September 2017 findet das 9. E-MOTIVE Expertenforum der Forschungsvereinigungen Antriebstechnik (FVA) und Verbrennungskraftmaschinen (FVV) in Hannover statt. Die zukünftige Entwicklung elektrischer Fahrzeugantriebe wird hier unter die Lupe genommen. Auf dem seit Jahren erfolgreichen Kongress zur elektrischen Antriebstechnik geben führende Fachleute aus Industrie und Wissenschaft in Vorträgen einen Überblick über zukunftsweisende Trends und Schlüsseltechnologien, aktuelle Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen aus der Industrie.

Der Wandel gewinnt an Dynamik.
Der Kongress zieht jährlich über 200 führende Top-Experten aus der Automobil- und Zulieferindustrie, dem Maschinen- und Anlagenbau sowie der Elektrotechnik an. Dabei wird immer deutlicher: Der Wandel der Mobilität ist in vollem Gange und die Geschwindigkeit von Entwicklungen gerade im Bereich Elektromobilität rasant. „Zahlreiche bereits präsentierte oder angekündigte Fahrzeugmodelle mit elektrifizierten Antriebssträngen zeigen den sehr guten technologischen Stand der deutschen Industrie. Damit der Durchbruch im Massenmarkt gelingt, bleibt jedoch noch viel zu tun“, sagt Dr. Tobias Böhm, Konzernforschung, Leiter Elektrifizierter Antriebsstrang, Volkswagen AG.
Wer den Anschluss nicht verlieren will, muss am Puls der Forschung bleiben.
2016 waren rund 48.000 neu zugelassene Hybrid- und rund 11.400 Elektrofahrzeuge auf den deutschen Straßen unterwegs. Das sind gerade mal sechs Prozent des ursprünglich erklärten Ziels von einer Million Elektrofahrzeugen bis 2020. Um am Markt erfolgreich zu sein, ist noch viel Feinarbeit zu leisten. So müssen bestimmte Eigenschaften des elektrischen Antriebsstranges, wie beispielsweise Reichweite, Wirkungsgrad, Akustik und Leistungsdichte, weiter optimiert werden – und das natürlich zu minimalen Kosten. Spannend wird zukünftig auch der Einfluss der Digitalisierung auf diesem Gebiet sein. „Das E-MOTIVE Expertenforum bietet ein geeignetes Forum und wird das Zukunftsthema Elektromobilität in Deutschland weiter voranbringen“, so Bernhard Hagemann, stellvertretender Geschäftsführer der FVA und Leiter des VDMA Forum Elektromobilität.

Gemeinsam die Herausforderungen der Zukunft bewältigen
Die Komplexität wächst und der globale Wettbewerb nimmt im Bereich der Elektromobilität an Intensität zu. Mit Blick auf eine sich verschärfende Marktlage und die komplexen Herausforderungen der Zukunft werden Zusammenarbeit, Dialog und Vernetzung über verschiedene Disziplinen hinweg immer wichtiger. „Nur gemeinsam sind die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen, damit die deutsche Industrie in der Elektromobilität eine führende Position erreicht. Dabei gibt es viele Themen, die vorwettbewerblich erforscht werden können. Das E-MOTIVE-Netzwerk bietet hierfür die ideale Plattform: Der hohe wissenschaftliche Anspruch überzeugt und die Möglichkeit zum vertieften fachübergreifenden Austausch ist einzigartig“, so Dr. Bernd Vahlensieck, Leiter Antrieb, ZF Friedrichshafen AG.

 

Das erwartet Sie auf dem 9. E-MOTIVE Expertenforum:
- Zukunftsweisende Trends und Technologien der Elektromobilität
- Spitzenforschung am Puls der Zeit
- Vorwettbewerbliche Zusammenarbeit
- Spannende Keynotes und erstklassige Referenten
- Networking mit führenden Experten der Branche

Mehr Informationen zum Kongress finden Sie auf www.e-motive.net.

Bildquelle: Graul©FVA

 

 

Einen Kommentar verfassen

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden